Freisprechungsfeier bei der Kfz-Innung

Freigesprochen wurden: insgesamt 312 Auszubildende (davon 8 Frauen).Teilnehmer ca. 830 Personen. Die Ausbildungszeit betrug für die Kfz-Mechatroniker 3 1/2 Jahre.  
Die Begrüßung und Ansprache hielt der Obermeister der Kfz-Innung Ufr., Herr Roland Hoier.
Die Festrede hielt Sylvia Gerl, Geschäftsführerin Bundesfachschule für Betriebswirtschaft im Kraftfahr-zeuggewerbe (BFC) e. V.

Freigesprochen wurden die Junggesellinnen und Junggesellen durch den Gesellen-prüfungsausschussvorsitzenden der Kfz-Mechatroniker, Herrn Manfred Zentgraf.

Die Prüfungsbesten (lt. beiliegender Aufstellung) wurden vorgestellt durch den Geschäftsführer der Kfz-Innung Unterfranken, Herrn Michael Frank. Ausgezeichnet wurden Sie mit einer Urkunde sowie dem Förderpreis der Ehrenobermeister-Josef-Pfister-Stiftung. Die Betriebe der drei Erstplazierten erhielten die Ausbildungspreise 2018 durch den Obermeister Herrn Roland Hoier und dem Stellvertreter vom Gesellenprüfungsausschuss, Herrn Manfred Zentgraf.

Im Anschluss erhielten die Junggesellinnen und Junggesellen ihren Gesellenbrief vom Obermeister Herrn Hoier und vom Stellvertreter des Gesellenprüfungsausschusses Herrn Manfred Zentgraf auf der Bühne überreicht.

Zur Unterhaltung trugen bei:Blackbelt Center Kampfkunstschule Rottendorf/Gerbrunn.

Die musikalische Umrahmung wurde gestaltet von der Band Miss Sophy & the groove.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.