Fahrradschutzstreifen in der Wirsingstraße

Wirsingstraße (Foto: Dr. Simon Renner, Stadt Schweinfurt)
Schweinfurt – Um den Radverkehr zu fördern und gleichzeitig die Sicherheit der Radfahrer zu erhöhen, wurden in der Wirsingstraße Fahrradschutzstreifen markiert. Dadurch können insbesondere Bewohnerinnen und Bewohner des Stadtteils Bergl sicherer und komfortabler in Richtung Hauptbahnhof radeln.

Die Schutzstreifen werden durch eine gestrichelte Linie und Fahrrad-Piktogramme markiert. Sie bieten Radfahrern eine bessere Orientierung auf der Fahrbahn und signalisieren den übrigen Verkehrsteilnehmern, dass hier Radfahrerinnen und Radfahrer unterwegs sind und zum Straßenverkehr gehören.

In einigen Abschnitten der Wirsingstraße fehlen wegen einer Parkplatzreihe und einer Mittelinsel aus Platzgründen die Markierungen der Schutzstreifen. An diesen Stellen benutzen die Radfahrer wie bisher die Fahrbahn.

Der schrittweise Ausbau von Fahrradschutzstreifen im gesamten Stadtgebiet ist eine von mehreren Maßnahmen, um die vom Stadtrat 2013 beschlossene Erhöhung des Radverkehrs zu erreichen.

Im Bereich der Wirtschaftsschule Pelzl wird die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf 30 km/h herabgesetzt. Dies dient primär der Schulwegsicherheit, gleichzeitig wird aber auch die angestrebte Erhöhung der Radverkehrssicherheit unterstützt.
Bildquelle: Dr. Simon Renner, Stadt Schweinfurt
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.