Ein kleiner Lichtstreif an der Maibacher Höhe : Das Turner-Heim ist verweist

Eines ist klar, die Freien Turner Schweinfurt haben schon wesentlich bessere Zeiten erlebt, als die Zeit, die sie seit einigen Wochen, Monate durchleben. Sportlich ist das Turnerschiff angeschlagen, das Aushängeschild, die 1. Mannschaft, kämpft um den Klassenerhalt in der Bezirksliga. Doch damit nicht genug, warten auch noch neben dem Spielfeld zahlreiche Baustellen auf ihre Behebung.
Die wohl derzeit größte „Baustelle“ der Turner betrifft ihre Keimzelle, das Turnerheim auf der Maibacher Höhe. Seit dem Ende des vergangenen Jahres ist die Vereinsgaststätte verweist. Die Vereinsführung um Vorsitzenden Peter Hessler ist seitdem auf der Suche nach einem neuen Pächter. „Einige Gespräche sind gelaufen, leider hat sich aber keine Zusage ergeben“, blickt Peter Hessler auf die vergangenen Wochen zurück. Das Fehlen eines Pächters wiegt doppelt schwer. Zum einen wurde die Vereinsgaststätte neu renoviert und präsentiert sich in einem sehr guten Zustand. Ferner fehlt nicht nur vielen Gartenstädter Vereinen ihr Versammlungs- und Kommunikationsmittelpunkt. Und dem Verein selbst fehlt natürlich eine wichtige Einnahmequelle.
Spätestens bis zum Start der Fußballer in die Restsaison hoffen Peter Hessler, Ernst Gehling und ihre Mitstreiter Vollzug bei der Neubesetzung der Pächterstelle melden zu können. Für Peter Hessler wäre doppelt wichtig, wird der langjährige Vorsitzende bei der Generalversammlung im April sein Amt neiderlegen. „Ich möchte nicht in dem Bewusstsein, ein geschlossenes Turnerheim zu hinterlassen, mein Amt niederlegen“, so Hessler.
Zumindest im sportlichen Bereich sieht Fußball-Abteilungsleiter Ernst Gehling einen Lichtstreif. „Um unser Ziel, Klassenerhalt der 1. und 2. Mannschaft, zu erreichen, haben wir uns in der Winterpause verstärkt.“ Mit Tobias Härterich (Hesselbach) und dem Ex-Münnerstädter Fabian Reith (zuletzt Reiterswiesen) konnten die Abgänge von Peuker und Prichodko kompensiert werden. Zudem konnte für die kommende Spielzeit der ex-Turner Adi Gahn als neuer Trainer verpflichtet werden. Zur 2. Mannschaft wechselten in der Winterpause Nasir, Saied und Mansour Bayat.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.