Die SpVgg Hambach zieht eine erfolgreiche Jahresbilanz

Tanja Eck, Winfried Kaiser, Eberhard Loh, Bürgermeister Willi Warmuth, Gerold Feuerbach, Konrad Wildanger, Ernst Rettner, 1. Vorsitzender Reinhold Geißler, Albert Mauder, Ulrich Reck. (Foto: SpVgg Hambach)
Zahlreiche Ehrungen gab es bei der Weihnachtsfeier der SpVgg Hambach. Das Foto zeigt v.l.: Tanja Eck, Winfried Kaiser, Eberhard Loh, Bürgermeister Willi Warmuth, Gerold Feuerbach, Konrad Wildanger, Ernst Rettner, 1. Vorsitzender Reinhold Geißler, Albert Mauder, Ulrich Reck. 


Hambach (eva). Die Mitglieder der SpVgg Hambach konnten bei ihrer Weihnachtsfeier auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken. Zahlreiche sportliche Titel wurden errungen wobei auch die Fußballer wieder einmal jubeln durften. Nach 29 Jahren konnte die 1. Mannschaft wieder eine Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg feiern.
Der 1. Vorsitzende Reinhold Geißler dankte in seiner Ansprache besonders allen Ehrenamtlichen und Helfern sowie der Gemeinde für die gute Zusammenarbeit. Sportlich, so Geißler, sei das Jahr 2017 ein gutes für die SpVgg gewesen. Neben dem bereits erwähnten Aufstieg der 1. Fußballmannschaft hat auch die U19 Aufstiegsambitionen. Titel en masse gab es bei den Korbballerinnen sowie in der Hallen- als auch in der Feldrunde. Mit Talia Neugebauer, Sabrina Eck und Julia Oppelt wurden zudem drei Spielerinnen in die jeweiligen bayerischen Auswahlmannschaften berufen. Aufstiegsfeiern gab es zudem für die 1. und 3. Tischtennismannschaft.
Die Weihnachtsfeier bildete auch den Rahmen für Ehrungen. Für 70 Jahre Mitgliedschaft wurde Gerold Feuerbach geehrt. 60 Jahre hat Albert Mauder, 50 Jahre Werner Drescher, Winfried Kaiser, Ulrich Reck, Ernst Rettner und Ewald Schwab sowie 40 Jahre Bernd Beck, Irmgard Geus, Michela Hillus, Dagmar Hofmann, Dieter Krämer, Eberhard Loh und Monika Röder der SpVgg die Treue gehalten. Auf 25-jährige Mitgliedschaft können Philipp Bauer, Anja Heuler, Josef Kuchar, Marco Lorenz, Andreas Lutz, Mario Schenk, Roland Schmitt und Heidi Swoboda zurückblicken.
Musikalisch umrahmt wurde die Feier durch Leonie Schulz. Die Grußworte der Gemeinde überbrachte Bürgermeister Willi Warmuth, der besonders die gute Vereinsarbeit lobte.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.