Botschafter des Frankenweins in Berlin

Artur Steinmann (4. v. links), Weinkönigin Silena Werner (5. v. links), Landwirtschaftsminister Helmut Brunner (6. v. links), Dr. Hermann Kolesch (4. v. rechts) mit Weinprinzessinnen. (Foto: Büro MdB Weisgerber)
Bereits zum dritten Mal fand eine „Fränkische Weinprobe“ im Herzen des politischen Berlins statt. Gemeinsam mit dem ehemaligen Leiter der Vertretung des Freistaates Bayern beim Bund, Anton Hofmann, hat sich die Bundestagsabgeordnete Dr. Anja Weisgerber in Berlin dafür stark gemacht, dass die Weinprobe einen festen Platz im Veranstaltungskalender der Landesvertretung Bayern hat. „Wir Franken haben exzellente Weine mit viel Tradition, deshalb war es mein Anliegen, dem Frankenwein in der Bayerischen Vertretung in Berlin ein angemessenes Podium zu geben – und das jedes Jahr. Da ein bayerisches Oktoberfest schon seit Jahren etabliert ist, war es höchste Zeit, dass regelmäßig auch eine „Fränkische Weinprobe“ stattfindet “, so die Abgeordnete.
Der bayerische Landwirtschaftsminister Helmut Brunner ließ es sich nicht nehmen, die Gäste der Landesvertretung selbst zu begrüßen. Ebenso wie der Präsident des Fränkischen Weinbauverbands, Artur Steinman, der als Botschafter des Frankenweins mit der frisch gekürten Weinkönigin Silena Werner und einer Gruppe von Weinhoheiten nach Berlin kam. „Die Fränkische Weinwirtschaft ist sehr glücklich über die Möglichkeit, die uns die Bayerische Vertretung gegeben hat, um den Frankenwein zu präsentieren. Unser Dank gilt auch Frau Dr. Weigerber für Ihre Initiative, das Weinfest zu etablieren. Ich habe den Eindruck, dass wir wieder viele Freunde für den Frankenwein gefunden haben, die von der Qualität des Weins und der Entwicklung der Weinregion Franken beeindruckt sind“, so Präsident Steinmann.
Die Berliner Gäste durften sich an diesem Abend unter dem Motto „Franken – Wein.Schöner.Land!“ – Eine Reise zum Frankenwein verwöhnen lassen. Dr. Hermann Kolesch, Präsident der LWG, präsentierte eine Reihe edler fränkischer Weine mit viel Wissen rund um den Frankenwein. Musikalisch umrahmt wurde der Abend vom Würzburger Trio RedPack.
„Die Fränkische Weinprobe fand zum richtigen Zeitpunkt statt. Genau in dieser Woche verabschiedet der Bundestag eine Änderung des Weingesetzes, das den Bundesländern erlaubt, Branchenverbände im Weinbau anzuerkennen. Damit erhält auch der Frankenwein die Möglichkeit, sich noch weiter zu profilieren und die Marke zu schärfen“, so Anja Weisgerber abschließend.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.