Besensausschank der Thundorfer Hausbrauer

Wann? 10.05.2018 10:00 Uhr

Wo? Brauhaus Thundorf, Thundorf in Unterfranken DE
Thundorf in Unterfranken: Brauhaus Thundorf | Thundorf (eva). An Christi Himmelfahrt, Donnerstag, 10. Mai, laden die Thundorfer Hausbrauer zum traditionellen Besenausschank ein. Das selbst eingebraute, obergärige Bier kann man ab 12 Uhr am Brauhaus in Thundorf genießen.Das Brau- und schankrecht in Thundorf geht auf den Erlass des Würzburger Fürstbischof Gottfried Schenk v. Limburg aus dem Jahre 1446 zurück. Die erste Erwähnung des Brau- und Schankrechtes datiert aus 1551, gefunden im Staatsarchiv Würzburg. Sichtbares Symbol des Ausschanks ist in Unterfranken der geschmückte Reisigbesen, woraus sich das Wort „Besenausschank“ ableitet. In Oberfranken symbolisiert ein Fichtenbusch, in der Oberpfalz ein sechszackiger Stern den Ausschank.
Zum Hausbrauerbier werden den Gästen zahlreiche Spezialitäten angeboten. Unter anderem Original-Bauernbrot aus dem Holzbackofen, deftige Wurstspezialitäten, Gerupften und Fett. Der katholische Kindergarten sorgt für die Kaffeebar. Zur Abrundung des Essens wird ein Bierschnaps angeboten.
Zum Bier gibt es viel Musik. Den Auftakt macht um 13 Uhr der Musikverein Kleinwenkheim, der um 15.45 Uhr von der Lauertaler Juniorband abgelöst wird. Den musikalischen Schlusspunkt setzt ab 16.30 Uhr der Musikverein Maßbach.
Die Hausbrauer beantworten übrigens gerne alle Fragen rund um Braurecht und Ausschank. Das selbstgebraute Bier kann man auch mit Nachhause, in der 1-Liter-Bügelflasche, erhältlich im alten Häusle, außerdem gibt es eine begrenzte Anzahl an 5-Liter-Partyfässer.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.