Begehrte Kleingärten in Oberndorf

Zahlreiche Ehrungen gab es bei der Jahresversammlung des Kleingartenverein Schweinfurt-Oberndorf. Das Foto zeigt v.l.: Rosa Haller-Möhring (20), Bernd Dinkel (20), Kassier Adam Porabka, 2. Vorstand Walter Steigerwald, Werner Huber (40), Renate Guhr (40), Karl-Heinz Hartmann (25) und 1. Vorstand Christoph Lazarek. Foto: Valtin
Ungebremst ist weiterhin die Nachfrage an Gärten in den Schweinfurter Kleingartenvereinen. Das ging aus dem Jahresbericht des Vorsitzenden des Kleingartenvereins Oberndorf, Christoph Lazarek hervor.
Derzeit zählt der Kleingartenverein SW-Oberndorf 203 Gartenbesitzer und 17 passive Mitglieder. Insgesamt verfügt der Verein über 205 Gärten, zwei davon sind Vereinsgärten. Hoffnung bald in den Genuss des eigenen Gartens zu kommen konnten die 13 Bewerber aus dem Rechenschaftsbericht von Lazarek schöpfen. Im vergangenen Jahr fanden elf Gartenwechsel statt, bei denen die Schätzkommission „beste Arbeit leistete.“ Ganze Arbeit haben „leider“ auch Einbrecher geleistet, die mehrfach die Gartenanlage sowie die Gaststätte aufsuchten. Damit die ungebetenen Besucher in Zukunft weniger „Glück“ haben, dafür hat der Verein gesorgt. Investiert wurde in zusätzliche Sicherungen am Vereinsheim.
Bei der jährlichen Gartenbegehung wurden zu hohe Bäume und Hecken bemängelt. Lazarek verwies in diesem Punkt auf die Satzungen, die Kleingartenanlagen eindeutig als „Flächen des öffentlichen Grüns“ ausweisen. Ein besonderer Dank galt in diesem Zusammenhang dem Servicebetrieb Stadtgrün für die gute und problemlose Zusammenarbeit. Lazarett dankte auch den Fachberatern, deren Vorträge immer gut besucht sind.
Auch in diesem Jahr wird wieder zu zwei größeren Festen in die Anlage eingeladen. Wie Vorstand Lazarett ausführte findet das Pfingstfest von 3. bis 5. Juni statt und das Sommerfest der Pächterfamilie Kogler am 15. August. Die engagierte Gastronomenfamilie Kogler wird zudem am 9. und 10. September ein Oktoberfest und am 2. Dezember einen handwerklichen- und handarbeits Adventsmarkt veranstalten.
Geehrt wurden für 20-jährige Mitgliedschaft Emma Meng, Stefan Guhr, Rudolf Eck, Vu Tun Lam, Waldemar Schmidt, Günter Kürschner, Edna Ankenbrand, Bernd Dinkel und Rosa Haller-Möhring. Für 25 Jahre wurden Erika Großmann, Karl-Heinz Hartmann und Helmut Roeger ausgezeichnet. Seit 40 Jahren hält Renate Guhr dem Verein die Treue und auf eine 60-jährige Mitgliedschaft blickt Ilse Köberich zurück.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.