Aus dem täglichen Polizeibericht

Aus dem Stadtgebiet


Diebestour aufgeflogen

Die Verkäuferin eines Bekleidungsgeschäftes in der Keßlergasse beobachtete gestern Nachmittag gegen 17.00 Uhr eine junge Dame, die in der Umkleidekabine zwei Kleidungsstücke in ihre Handtasche steckte. Nachdem die Kundin den Kassenbereich passiert hatte, sprach die aufmerksame Angestellte die Diebin an. Diese gab die Tat sofort zu und die eingesteckten Oberteile zurück. Die 19-jährige hatte bei Durchsicht der Tasche jedoch weitere Kleidungsstücke einstecken, deren Herkunft zunächst unklar war. Nach eigenen Angaben handelte es sich um ältere Kleidungstücke, da ja kein Etikett mehr dran war. Die Belehrung über die weitere Verfahrensweise ließ die 15-Jährige jedoch einlenken und sie gestand den Diebstahl in zwei weiteren, hauptsächlich junge Kundschaft ansprechenden Geschäften in der Schweinfurter Innenstadt. Die Kleidungsstücke im Gesamtwert von ca. 50 Euro konnten an die geschädigten Bekleidungshäuser zurückgegeben werden. Die Schülerin erwartet nun eine Anzeige wegen Ladendiebstahls und vermutlich eine empfindliche Strafe.


Der Herbst ist da!

Die Temperaturen sinken, der Bedarf an warmer Kleidung steigt. Dass man sich in Bekleidungsgeschäften damit eindecken kann, ist allgemein bekannt. Dass man die Kleidungsstücke jedoch bezahlen muss, ist zu einigen noch nicht durchgedrungen.

Zunächst machten sich gestern um die Mittagszeit zwei 26- und 35-jährige Männer auf in die Schweinfurter Innenstadt, wo sie in einem Bekleidungsgeschäft am Jägersbrunnen sich jeweils eine Herrenjacke im Wert von 120 Euro drüber zogen und das Geschäft verlassen wollten. Der aufmerksame Ladendetektiv konnte das Szenario beobachten und sprach die Beiden an. Einer konnte sofort in Gewahrsam genommen werden. Sein Compagnon flüchtete zwar, konnte jedoch im Rahmen der Fahndung festgenommen werden. Beide in Schweinfurt lebende Täter erwartet nunmehr eine Anzeige wegen Diebstahls.

Ebenfalls Montag gegen 18.00 Uhr meinten zwei Herren, sich mit warmen Jacken eindecken zu müssen. Die beiden 20-Jährigen betraten ein Bekleidungsgeschäft in der Oskar-von-Miller-Straße. Der eine zog sich gleich 4 Jacken über, während der andere „Schmiere“ stand. Da sie bei der Tat durch Zeugen beobachtet wurden, konnten die bereits amtsbekannten Männer nach kurzer Flucht durch die herbeigerufenen Polizeibeamten festgenommen werden. Das Diebesgut konnte an das Geschäft zurückgegeben werden. Auch in diesem Fall erwartet die Diebe eine Anzeige wegen Diebstahls.

Aufgebrochen

Ein unbekannter Täter versuchte im Zeitraum zwischen Samstag, 23.00 Uhr, und Sonntagmorgen in eine Gaststätte in der Albin-Kitzinger-Straße einzubrechen. Die Pächterin entdeckte die Einbruchspuren und stellte gleichzeitig fest, dass es dem Einbrecher nicht gelang, die Eingangstüre zu öffnen. Der durch die Tat verursachte Sachschaden beläuft sich auf 3.000 Euro.
Die Polizei Schweinfurt hat die Ermittlungen aufgenommen.


Beschädigt

Am vergangenen Freitag zwischen 07.00 und 14.00 Uhr wurde im Kasernenweg ein VW Caddy beschädigt. Der Privat-Pkw stand ordnungsgemäß auf dem Angestelltenparkplatz der Erstaufnahmeeinrichtung, wo er durch einen unbekannten Täter mit Kratzern versehen wurde. Hierdurch ist dem Geschädigten ein Sachschaden von ca. 500 Euro entstanden.




Verkehrsgeschehen:


Unglücklich gewendet

Eine 34-jährige Fahrzeugführerin war am gestrigen Montag gegen 13.20 Uhr in der Friedrich-Stein-Straße unterwegs. Sie wollte mit ihrem Seat wenden und fuhr hierfür ziemlich eng an den Straßenrand heran, wo der Pkw eines 30-jährigen Schweinfurters stand. Die junge Frau blieb mit ihrer rechten Fahrzeugseite an der linken Front des Sprinters hängen und verursachte hierdurch einen Sachschaden von insgesamt 3.700 Euro.


Unfallfluchten

Montagabend gegen 19.30 Uhr hatte die 31-jährige Geschädigte ihren VW im Marienbach-Parkhaus rückwärts in eine Parkbucht auf Deck 1b eingeparkt. Als sie gegen 22.30 Uhr zum Fahrzeug zurückkam, war dieses hinter der Beifahrertüre mit einem langen Kratzer im Lack sowie einer Delle versehen. Der Verursacher des Schadens oder sein Fahrzeug waren an der Unfallörtlichkeit nicht mehr festzustellen.

In der Fritz-Drescher-Straße wurde bereits am vergangenen Mittwoch, 04.10.2017, der Pkw eines 21-Jährigen beschädigt. Der Mercedes stand zwischen 10.00 und 13.00 Uhr im nordöstlichen Bereich des Parkplatzes der Fachhochschule. Ein unbekannter Fahrzeugführer verursachte auf bislang unbekannte Weise einen Kratzer im rechten vorderen Kotflügel im Wert von 1.000 Euro.





Aus dem Landkreis


Verkehrsgeschehen:


Werneck

Abgelenkt

Zum Zusammenstoß zweier Fahrzeuge kam es am gestrigen Montagmittag gegen 13.40 Uhr. Die 31-jährige Unfallverursacherin war mit ihrem Pkw in Werneck in der Straße Am Eschenbach unterwegs und fuhr aus Unachtsamkeit auf den vor ihr haltenden Pkw einer 28-Jährigen auf. An beiden Pkw entstand jeweils ein Sachschaden von 500 Euro, verletzt wurde glücklicherweise niemand.




Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.