Aus dem Polizeibericht – Tor erst weg und dann wieder da....

Pkw beschädigt

Von der Mozartstraße 25 ist die vorsätzliche Sachbeschädigung an einem geparkten Auto zur Anzeige gebracht worden.
Als Tatzeit wird der Zeitraum am Sonntag zwischen 16 - 18.30 Uhr geführt.
Den dort geparkten blauen Mitsubishi Space Star ziert seitdem eine tiefe Delle im vorderen linken Kotflügel. Es sieht so aus, als ob jemand mit dem Fuß dagegengetreten hat.
Der Schaden wird auf 1000 Euro geschätzt.


Verkehrsgeschehen:


Autofahrer unter Drogeneinfluss

Da hätte er sich doch lieber angegurtet, denn genau deswegen haben ihn die Polizisten angehalten. Und dabei stellten sie fest, dass der Ford Fiesta Lenker deutlich unter dem Einfluss von Drogen stand.
Am Montag um 17.45 Uhr fiel der Streifenwagenbesatzung in der Landwehrstraße der Verkehrsverstoß des 19-Jährigen auf.
Bei seiner anschließenden Kontrolle wurden die deutlichen drogentypischen Ausfallerscheinungen festgestellt. Das hieß, dass er nicht mehr weiterfahren durfte und den Fahrzeugschlüssel vorübergehend abgeben musste.
Später in der Polizeiwache führte ein Arzt eine Blutentnahme durch.
Als Strafandrohung in so einem Fall sieht das Straßenverkehrsgesetz eine Bußgeldanzeige über 530 Euro, zwei Punkte in der Verkehrssünderdatei in Flensburg und die Ableistung eines einmonatigen Fahrverbots vor. Des Weiteren erhält die Führerscheinstelle eine Meldung hierüber.


Autofahrer unter Alkoholeinfluss

Am späten Montagabend erwischte es noch einen Autofahrer, der zuvor zu tief ins Glas geschaut hat. Gegen ihn läuft jetzt ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.
Kurz nach 22 Uhr wurde der Heranwachsende mit seinem VW Polo im Stadtteil Eselshöhe einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei wurde eine deutliche Alkoholfahne wahrgenommen, die einen Test an einem Handalkomaten nach sich zog. Hier pustete der Beschuldigte 1,44 Promille ins Gerät.
Nun war die Weiterfahrt zu Ende und der Fahrzeugschlüssel wurde vorübergehend konfisziert.
In der Polizeiwache führte anschließend ein Arzt eine vorgeschriebene Blutentnahme durch. Zum Schluss wurde noch der Führerschein sichergestellt. Der geht jetzt mit einer entsprechenden Anzeige an die Staatsanwaltschaft. Die Führerscheinstelle erhält ebenfalls einen Abdruck der Anzeige.



Aus dem Landkreis


Fahrrad vom Bahnhof verschwunden
Schonungen

Vom Schonunger Bahnhof ist ein Fahrraddiebstahl bei der Schweinfurter Polizei zur Anzeige gebracht worden.
Das Opfer stellte sein Herrenrad, Marke Winora, Typ Tre Mallorca, in den Farben Grau und Schwarz und einem Zeitwert von 400 Euro, am vergangenen Donnerstagmorgen mit einem Zahlenschloss gesichert, dort ab.
Als er es am Pfingstmontagvormittag wieder holen wollte, war es mitsamt der Sicherung verschwunden.


Anhänger macht sich selbständig und prallt gegen Stromverteilerkasten
Stadtlauringen

Noch keinen so rechten Reim darauf machen können sich der Besitzer eines Anhängers und der aufnehmende Polizeibeamte über einen Vorgang, der sich in der Nacht von Pfingstsonntag auf den Pfingstmontag in der Sulzdorfer Straße abgespielt hat.
Rund eine Woche vor dem Ereignis stellte der Besitzer eines Autoanhängers sein Transportmittel auf dem Parkplatz der Festhalle ab. Zusätzlich sicherte er ihn gegen Wegrollen und versah ihn auch noch mit einer Anhängerdiebstahlssicherung.
Bei einem zufälligen Vorbeikommen am Sonntagabend war noch alles in Ordnung mit seinem Anhänger.
Am Montagvormittag stand der Hänger plötzlich rund 150 Meter vom Abstellort entfernt. Er ist hier gegen einen Stromverteilerkasten geprallt und wurde durch diesen gestoppt. Dadurch wurde die Plastikverkleidung am Kasten abgerissen und so ein Schaden von rund 1200 Euro verursacht worden.
Ein Mitarbeiter des Bayernwerkes kümmerte sich später um die Schadensbehebung.
Der Anhänger selbst dürfte unbeschädigt geblieben sein.
Nachdem ein alleiniges Wegrollen des Hängers schier unmöglich scheint, dürften eventuell bisher Unbekannte ihre Hände dabei im Spiel gehabt haben.

Wer hierzu sachdienliche Hinweise abgeben kann, möge sich bitte mit der Schweinfurter Polizei in Verbindung setzen.


Diebstähle während eines Zeltlagers
Abersfeld

Während eines Zeltlagers der KJG, das auf dem Gelände der DJK Abersfeld über das vergangene Wochenende abgehalten worden ist, kam es zu diversen Diebstählen.
Von beziehungsweise über die Täter ist bis dato noch nichts bekannt.
Der erste Diebstahl ereignete sich in der Nacht von Freitag auf den Samstag. Hier verschwanden eine Musikbox und ein Smartphone der Marke Galaxy S 7.
Von Sonntag auf den Montag verschwanden dann zwei weitere Musikboxen sowie ein Geldbeutel mit zwei Kreditkarten, dem Führerschein und rund 150 Euro Bargeld.
Der Gesamtdiebstahlsschaden beträgt rund 800 - 1000 Euro.
Befragungen einzelner Teilnehmer und der Opfer brachten bis dato keinerlei weitere Erkenntnisse zu etwaigen Tätern oder näheren Hinweise zum Tatablauf.


Verkehrsgeschehen:


Wildunfall
B 19, bei Oberwerrn

Am Montagmorgen um 5 Uhr hat sich auf der Bundesstraße 19 ein Wildunfall ereignet. Dieses Mal war daran eine Wildtierart beteiligt, die sonst bei derartigen Unfällen eher selten auftritt, nämlich eine Ente.
Zu dieser Zeit war ein Lexus Lenker zwischen der Abzweigung nach Oberwerrn und Kronungen unterwegs, als ihm kurz vor der Bahnunterführung das Tier gegen das Auto prallte.
Dabei wurde es getötet und später vom Jagdpächter abgeholt.
Der Blechschaden beträgt zirka 1000 Euro.


Unfallflucht - mit der Bitte um einen Zeugenaufruf
Niederwerrn

Vor der Anschrift Hainleinstraße 136 hat sich eine Unfallflucht ereignet. Dabei ist ein geschätzter Schaden von 500 Euro entstanden.
Die vermutete Unfallzeit liegt zwischen Freitagnachmittag und der Feststellung des Schadens am Samstagmittag.
An ihrem grauen Ford Fiesta stellte die Halterin im Bereich der rechten Heckseite diverse Lackkratzer und eine Eindellung fest.
Vom verursachenden Fahrzeug und seinem Fahrer ist derzeit noch nichts weiter bekannt.


Verletzter Motorradfahrer
B 19, zwischen Eßleben und Opferbaum

Am frühen Montagnachmittag ereignete sich auf der Bundesstraße 19 zwischen Eßleben und Opferbaum ein alleinbeteiligter Verkehrsunfall, bei dem sich ein Motorradfahrer unter anderem die Schulter ausgekugelt hat.
Ein Rettungsfahrzeug verbrachte ihn in die Uni-Klinik nach Würzburg.
Gegen 13.25 Uhr war der 28-Jährige aus dem Landkreis Würzburg bei starkem Niederschlag in Richtung Würzburg unterwegs, als er aus bisher noch nicht bekannter Ursache zu Sturz kam. Er fuhr danach noch einen Leitpfosten um und landete im Straßengraben.
Der Sachschaden beträgt zirka 2000 Euro.


Nachtrag zum Pressebericht von Sonntag:

Fußballtor abtransportiert

Am Vormittag des 01.06.2017 wurde ein unbefestigtes Fußballtor von dem Sportgelände Euerbach entwendet. Nach bisherigem Erkenntnisstand wurde das Tor durch unbekannte Täter auf ein unbekanntes Fahrzeug verladen und anschließend abtransportiert.
Der Beuteschaden beläuft sich auf rund 1000 Euro.

Das Tor ist wieder da!

Es handelt sich um ein Missverständnis und es liegt demzufolge auch kein Diebstahl vor.
Wegen anscheinend fehlender oder falscher Kommunikation innerhalb des Vereins hatte der Mitteiler bei der Polizei nicht mitbekommen, dass das Tor durch einen Verantwortlichen berechtigt abgeholt worden ist. Das Tor wies Mängel auf, welche derzeit behoben werden.
Vermutlich noch im Laufe dieser Woche kommt es dann auf seinen angestammten Platz wieder zurück.
Die Fahndung kann eingestellt werden ;-)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.