Aus dem Polizeibericht – Geschwister beim Stehlen erwischt

Ein beschädigtes Fahrzeug

Kosten in einer Höhe von geschätzten 1500 Euro kommen auf einen Autobesitzer zu, dessen Peugeot in der Nacht auf Donnerstag vorsätzlich beschädigt worden ist.
Zwischen Mittwoch, 21.30 und Donnerstag, 06.05 Uhr, hatte er seinen Pkw in der Wohlfahrtstraße geparkt.
Bei der Rückkehr am frühen Donnerstagmorgen zu seinem blau lackierten Fahrzeug vom Typ 206 stellte er einen abgetretenen rechten Außenspiegel, Lackkratzer um den Spiegel herum und eine kleine Delle in der A-Säule fest.
Der Geschädigte kann sich keinen Reim auf die ganze Sache machen.


Geschwister beim Stehlen erwischt

Beim Stehlen in einem Supermarkt am Roßmarkt ist ein Schweinfurter Geschwisterpaar auf frischer Tat erwischt worden. Während sich die ältere Schwester, gerade erst 15 Jahre alt geworden, nun demnächst vor dem Jugendrichter verantworten muss, kommt ihr 12-jähriger und somit noch strafunmündiger Bruder nochmals mit einem blauen Auge davon.
Kurz nach dem Mittag sah eine aufmerksame Angestellte, wie die beiden für kurze Zeit unentschlossen am Tabakwarenregal standen. Plötzlich griffen beide hinein und jeder griff sich eine Schachtel Zigaretten. Danach liefen die Diebe schnell und zielstrebig Richtung Ausgang. Beim Verlassen des Ladens konnten sie gestoppt und ins Büro mitgenommen werden.
Nach der Sachbearbeitung durch die Polizei wurden sie der Mutter übergeben.
Das Jugendamt erhält ebenfalls einen Anzeigenabdruck des Vorgefallenen.


Zwei somalische Ladendiebe

Wegen gemeinschaftlichen Ladendiebstahls ermittelt die Schweinfurter Polizei seit dem frühen Donnerstagabend gegen zwei somalische Asylbewerber.
Die beiden Männer stehen im dringenden Tatverdacht, in einem Discounter in der Niederwerrner Straße gestohlen und anschließend geflüchtet zu sein.
Gegen 19.30 Uhr bemerkte eine aufmerksame Verkäuferin, wie die beiden 22-und 32-jährigen Männer den Laden verlassen wollten, ohne ihren Einkauf zu bezahlen. Einer der Männer trug eine Palette Dosenbier unter dem Arm, der andere eine Tüte, augenscheinlich ebenfalls mit Bierdosen befüllt.
Trotz einer lauten und eindringlichen Aufforderung stehen zu bleiben, rannten die Diebe anschließend aus dem Geschäft. Ein Zeuge nahm sofort die Verfolgung auf. Während der Flucht ließen die beiden Diebe ihre Beute im Gesamtwert von knapp 20 Euro fallen.
Noch auf dem Fluchtweg konnten sie von der alarmierten Polizei festgenommen werden. Bei einer anschließenden Gegenüberstellung wurden sie eindeutig als Täter wiedererkannt.
Nach der Sachbearbeitung wurden die Beschuldigten wieder entlassen.
Eine Diebstahlsanzeige wird demnächst erstellt.


Verkehrsgeschehen:


Beim Überholen Fußgängerin übersehen - mit Verletzungen ins Krankenhaus

Mit mittelschweren Verletzung transportierte der Rettungsdienst eine Fußgängerin nach einem Verkehrsunfall am Mittwochmorgen in der Luitpoldstraße in eine Klinik.
Gegen den unfallverursachenden Autofahrer wird jetzt wegen fahrlässiger Körperverletzung im Straßenverkehr ermittelt.
Gegen 7.45 Uhr überholte ein 18-jähriger VW Passat Führer etwa auf Höhe der Hausnummer 40 einen vorausfahrenden Fahrzeuglenker. Dabei übersah er die 36-jährige Fußgängerin, die ihrerseits die Straße überqueren wollte und bereits mitten in der Fahrbahn stand.
Trotz einer Vollbremsung konnte der Autofahrer den Zusammenstoß nicht mehr vermeiden. Ob am Auto ein Schaden entstanden ist, steht derzeit noch nicht fest.
Die Fußgängerin klagte bei der Unfallaufnahme unter anderem über starke Bein- und Hüftschmerzen.


Unfallflucht - Zeugenaufruf


Auf dem Parkplatz unterhalb der Franz-Josef-Strauß-Brücke ist es im Verlauf des Donnerstags zu einer Unfallflucht gekommen. Der dabei entstandene Schaden wird auf 2500 Euro geschätzt.
Kurz vor 6 Uhr stellte der Nutzer eines schwarzen 1er BMW das Auto dort ab, um zur Arbeit zu gehen.
Bei der Rückkehr gegen 14.30 Uhr war das Fahrzeug frisch beschädigt.
An der Fahrerseite waren vom vorderen linken Kotflügel bis hin zur Fahrertüre deutliche Schleif- und Kratzspuren mit Eindellungen zu erkennen.
Hinweise auf das Verursacherfahrzeug konnten bisher noch keine erlangt werden.



Aus dem Landkreis


Fahrrad verschwunden
Bergrheinfeld

Ein Fahrraddiebstahl ist von der Anschrift Wadpfad 21 zur Anzeige gebracht worden.
Das rote Damen-Trekkingrad des Herstellers Kettler ist dort am Mittwochabend im Hofraum abgestellt worden. Das Tor nach außen ist danach geschlossen, aber nicht verschlossen worden.
Am nächsten Morgen um 7 Uhr war das Rad spurlos verschwunden.
Dessen Zeitwert ist mit 300 Euro angegeben worden.
Derzeit liegen noch keinerlei weitere Hinweise zum Diebstahl vor.


Verkehrsgeschehen:


Wildunfall
SW 24, Marktsteinach - Waldsachsen

Am Dienstag um 7.40 Uhr fuhr eine BMW X1 Lenkerin auf der Kreisstraße 24 von Marktsteinach in Richtung Waldsachsen.
Im Waldstück sprang plötzlich vor ihr ein Reh über die Straße, so dass es zu einer leichten Kollision kam. Anschließend flüchtete das Tier wieder in den Wald zurück.
Der Schaden am BMW wird auf 2000 Euro taxiert.
Der Jagdpächter wurde zur Absuche nach dem möglicherweise verletzten Tier benachrichtigt.


Unfallflucht - Zeugenaufruf
Schwebheim

Auf Höhe der Hauptstraße 15 parkte am Donnerstag ein gelber Nissan Micra.
In der Zeit zwischen 18 und 18.30 Uhr ist das Auto vermutlich von einem vorbeifahrenden Fahrzeug beschädigt worden.
Als nämlich der Nutzer zum Micra zurückkam, musste er einen abgefahrenen linken Außenspiegel feststellen.
Vom verursachenden Fahrzeug und seinem Lenker war weit und breit nichts mehr zu sehen.
Vieles deutet jetzt darauf hin, dass an dem gesuchten Auto der rechte Außenspiegel ebenfalls beschädigt sein müsste. Mehr ist dazu jedoch noch nicht bekannt.
Die Schadensschätzung am Micra beläuft sich auf 300 Euro.



Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt, unter der Rufnummer 09721/202-0, um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.