Aus dem Polizeibericht – Fahrraddiebstähle

Aus dem Stadtgebiet


Fahrrad verschwunden

Ein Reihenhausbewohner der Bodelschwinghstraße 22 hat am Mittwoch bei der Polizei Anzeige wegen Fahrraddiebstahls erstattet.
Sein rund 600 Euro teures Herrenrad der Marke Stecca Taniwha, in den Farben Schwarz und Rot, wurde aus dem Vorgarten gestohlen.
Zuletzt hat er es dort am Dienstag um 17 Uhr wahrgenommen. Gute zwei Stunden später war es bereits spurlos verschwunden.
Sonst konnte der Geschädigte keine weiteren Angaben zum Tathergang machen.


Weiteres Fahrrad gediebt

Vom Fahrradabstellplatz des Gustav-Adolf-Kindergartens in der Ludwigstraße 12 ist am Mittwoch ebenfalls ein Fahrraddiebstahl gemeldet worden.
Gegen 19.30 Uhr hat eine Angestellte dort ihr Damenrad versperrt abgestellt. Rund 45 Minuten später stellte sie den Diebstahl fest.
Es handelt sich um eines des Herstellers Morrison, in den Farben Gelb und Schwarz, mit einem geschätzten Zeitwert von 400 Euro.
Dem Opfer ist im Tatzeitraum nichts Verdächtiges aufgefallen.


Während des Einkaufs bestohlen worden

Einen Verlust schließt das Opfer generell aus, so dass definitiv von einem Diebstahl seiner Geldbörse ausgegangen werden muss.
Demzufolge hielt sich der Mann am Mittwoch zwischen 14.30 und 15 Uhr in einem Supermarkt in der Hauptbahnhofstraße auf. Sein schwarzes Portemonnaie hat er während dieser Zeit in der nicht verschließbaren Außentasche seiner Weste verstaut. Als es dann ans Bezahlen des Einkaufs an einer Kasse ging, war es zum Schrecken für seinen Eigentümer plötzlich verschwunden.
Das Opfer war auffallend bekleidet, mit einer roten Hose und einer blauen Jacke.
Wie so üblich waren in der Börse neben dem Bargeld auch die bekannten Plastikkarten, wie EC-Karten, Führerschein und der Personalausweis deponiert gewesen.
Der Diebstahlschaden wird mit 150 Euro angegeben.


Verkehrsgeschehen:


Unfallfluchten - mit der Bitte um Zeugenaufrufe

-Eine detaillierte Beschreibung des unfallflüchtigen Fahrers und seines Autos liegt zu einer Unfallflucht vor, die sich am Mittwochmittag am Bahnhofsplatz, vor der Postbankfiliale ereignet hat.
Gegen 11.50 Uhr saß eine Frau auf dem Beifahrersitz eines schwarzen 3er BMW, der geparkt auf einem Parkplatz gegenüber dem Gebäude stand.
Als der Fahrer eines älteren und grünen beziehungsweise türkisfarbenen VW Golf, vermutlich vom Typ 2, ausparkte, spürte sie auf einmal einen Anstoß am BMW. Der Mann am Steuer und die Frau hatten kurz Blickkontakt, danach gab der Golf Lenker Gas und fuhr zügig davon.
Der Unfallflüchtige wird auf ein Alter von etwa 60 Jahren geschätzt. Auf dessen Beifahrersitz saß ein etwa 6-jähriger Junge.
Bei einer Nachschau am BMW wurde ein frischer Unfallschaden an der Frontstoßstange festgestellt. Die Reparaturkosten werden mehrere hundert Euro betragen.

Wer kann Hinweise zu dem älteren Herrn und seinem älteren VW Golf geben?


-Von einer verletzten Fußgängerin gibt es bei der nächsten Fahrerflucht zu berichten.
Diese ereignete sich am Dienstag um 16.15 Uhr in der Metzgergasse.
Eine 18-jährige junge Frau war zu Fuß in der Brückenstraße in Richtung zum Paul-Rummert-Ring unterwegs. Als sie die Einmündung zur Metzgergasse überqueren wollte, bemerkte sie das Herannahen eines silberfarbenen Autos und blieb stehen. Der Autofahrer wollte ihr jedoch das Überqueren ermöglichen und hielt an. Als sie sich genau vor dem Auto befand, setzte sich das Auto in Bewegung. Dadurch kam die 18-Jährige zu Fall. Der Autofahrer kümmerte sich nicht weiter darum und bog nach links in die Brückenstraße ab und fuhr davon.
Seither verspürt das Opfer Knieschmerzen.
Zum Fahrer des silbernen Autos konnte sie noch angeben, dass er zirka 60 Jahre alt war und eine dunkelbraune Wildlederjacke trug.

Wer kann Hinweise zu dem silbernen Auto beziehungsweise dessen älteren Fahrer abgeben?


-Auf Höhe der Galgenleite 98 passierte die nächste Unfallflucht.
Dort parkte von Dienstagnachmittag bis zum Mittwochvormittag ein silberner Opel Corsa.
Im angegebenen Zeitraum blieb ein vorbeifahrender Autofahrer mit seinem rechten Außenspiegel am linken Außenspiegel des Corsas hängen, ein sogenannter Spiegelklatscher. Dabei verursachte der Unbekannte einen Schaden von rund 200 Euro.



Aus dem Landkreis


Verkehrsgeschehen:


Wildunfall

Ortsverbindungsstraße Stettbach - Rundelshausen

Am Mittwoch um 16 Uhr fuhr eine Citroen C 3 Lenkerin von Stettbach aus kommend auf der Ortsverbindungsstraße in Richtung Rundelshausen.
Zirka 200 Meter nach der Autobahnunterführung kam es zu einer Kollision mit einem von links kommenden Rehwild.
Das Tier kam dadurch ums Leben.
Der Schaden am Auto wird auf 2000 Euro beziffert.
Der Jagdpächter kümmerte sich später um das getötete Tier.


Vorfahrtsmissachtung, die Erste
Bergrheinfeld

Auf 3500 Euro wird der Gesamtschaden geschätzt, der bei einem Verkehrsunfall am Mittwochmorgen in der Schweinfurter Straße entstanden ist.
Gegen 7.25 Uhr befuhr ein 39-Jähriger mit seinem Renault Zoe die Rothmühlstraße und wollte an der Einmündung zur Schweinfurter Straße nach links abbiegen. Zur gleichen Zeit bog ein 17-jähriger Zweiradfahrer auf seiner Yamaha TW125 in die Rothmühlstraße ein. Dabei übersah der Autofahrer den Heranwachsenden auf seinem Vehikel und es kam zum Zusammenstoß. Der blieb Jugendliche blieb dabei glücklicherweise unverletzt.


Vorfahrtsmissachtung, die Zweite
Ballingshausen

Auf rund 5500 Euro wird der Gesamtschaden geschätzt, der bei einer weiteren Vorfahrtsmissachtung im Landkreis entstanden ist. Die Unfallörtlichkeit lag in diesem Fall in Ballingshausen, in der Lauringer Straße.
Gegen 13 Uhr fuhr ein 48-Jähriger mit seinem Fendt Traktor in Richtung Stadtlauringen. Wegen einer Straßenbaustelle musste er nach links auf die Gegenfahrspur ziehen. Zur gleichen Zeit befuhr ein 42-Jähriger mit seinem VW Passat die Volkershäuser Straße und wollte an der Einmündung zur Lauringer Straße geradeaus weiter in die Altenmünsterer Straße weiterfahren. An der Einmündung missachtete er die Vorfahrt des Traktorfahrers und es kam zum Zusammenstoß.






Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt, unter der Rufnummer 09721/202-0, um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.