Aus dem Polizeibericht – Dreister Ladendieb

Dreister Ladendieb

Zunächst ließ sich ein 29-Jähriger gestern kurz vor 17 Uhr in einem Schweinfurter Verbrauchermarkt in der Hauptbahnhofstraße drei Dosen Bier direkt mal schmecken. Dann nahm er eine nagelneue Geldbörse aus der Auslage, riss diese aus der Sicherung, räumte seine Habseligkeiten aus der alten in die neue um und steckte seine Errungenschaft wie selbstverständlich ein. Den alten Geldbeutel entsorgte er in einem Weinregal. Nachdem der Mann während der kompletten Tatausführung beobachtet wurde, wurde er festgenommen, vernommen und bis zur Abhandlung im Beschleunigten Verfahren in die Zelle der Polizeiinspektion Schweinfurt verbracht. Die Vorführung beim Amtsgericht Schweinfurt ist für heute um 13 Uhr geplant.


Verkehrsgeschehen:


Übersehen

Nachdem gestern Vormittag die Lichtzeichenanlage an der Kreuzung Niederwerrner Straße/Gretel-Baumbach-Straße ausfiel, war eine Streife der Polizeiinspektion Schweinfurt zur Überprüfung vor Ort und wurde direkt Zeuge eines Unfalles. Kurz vor 10 Uhr wollte aus der Gretel-Baumbach-Straße eine 78-jährige VW-Fahrerin in die Niederwerrner Straße einfahren und übersah einen auf der Niederwerrner Straße Richtung Euerbach fahrenden 27-jährigen Mann mit seinem VW-Bus. Es kam zum Zusammenstoß, wobei glücklicherweise niemand verletzt wurde. Sachschaden an beiden Fahrzeugen beläuft sich auf jeweils 3.000 Euro.



Aus dem Landkreis


Sennfeld

Beschädigt

Ein unbekannter Täter beschädigte das in der Hauptstraße abgestellte Fahrzeug eines 28-Jährigen. Am gestrigen Mittwoch zwischen 16 und 19.15 Uhr zerstörte er auf unbekannte Art und Weise am ordnungsgemäß geparkten VW den Gelenkarm des linken Außenspiegels. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 150 Euro.


Stadtlauringen

Gestohlen

Wertvolle Bäume hat ein unbekannter Täter am Samstag, 17.02.2018, in der Zeit von 13 bis 18 Uhr aus der Schweinfurter Straße entwendet. Der diebische Gärtner buddelte zwei mannshohe Bäume, einmal Buchs, einmal Myrte, aus dem nicht umzäunten Vorgarten am Anwesen des 64-jährigen Geschädigten aus. Er transportierte die Gewächse, welche einen Durchmesser von jeweils 1,50 Meter hatten, samt eines Beton-Pflanzkübels auf unbekannte Weise ab und verursachte dadurch einen Schaden in Höhe von 2.000 Euro.



Verkehrsgeschehen:


Sennfeld

Pkw gegen Fahrrad

Gestern gegen 17 Uhr ereignete sich ein Zusammenstoß zwischen einem Audi und einem Mountainbike. Die 31-jährige Pkw-Fahrerin wollte von der Gartenstraße in die Schweinfurter Straße einfahren und übersah den mit dem Fahrrad von rechts kommenden 20-jährigen Radler. Es kam zum Zusammenstoß, wobei der junge Mann vom Rad stürzte und sich am Knie verletzte. Er wurde zur Erstversorgung durch den Rettungsdienst in eine Schweinfurter Klinik gebracht. Am Pkw entstand mit 200 Euro recht geringer Sachschaden, das Fahrrad blieb unbeschädigt.


Schonungen

Unfallflucht

Während an der Staatsstraße 2266 gestern Baumarbeiten durchgeführt wurden, war die Straße teilweise durch eine Warnabsperrung gesichert. Ein bislang noch unbekannter Verkehrsteilnehmer fuhr gegen 10.30 Uhr die Absperrung komplett um und zerstörte diese. Die Feststellung seiner Personalien ermöglichte er nicht und fuhr einfach weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Zeugen berichteten den Vorfall und konnten als Verursacher einen älteren Herrn mit einem Mittelklassewagen, vermutlich Honda, beschreiben, welcher mit stark beschädigter Front davon fuhr.
Die Polizeiinspektion Schweinfurt hat die Ermittlungen aufgenommen und hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung zum Verursacher oder dem Vorgang selbst.




Schwebheim

Kalter Winter

Die momentanen frostigen Temperaturen führten gestern zu einem Zwischenfall auf der Bundesstraße 286. Ein 44-jähriger Lkw-Fahrer war mit seinem Volvo unterwegs in Fahrtrichtung Schweinfurt, als gegen 9.50 Uhr ein weiterer Lkw, und zwar ein Iveco, an der Auffahrt Schwebheim in Fahrtrichtung Gerolzhofen auffuhr und dem Geschädigten sozusagen entgegen kam. Kurz nach Beendigung des Auffahrvorgangs löste sich vom Auflieger eine Eisplatte und fiel gegen den Außenspiegel des Geschädigten. Am Volvo entstand Sachschaden in Höhe von 500 Euro. Der Eisschollen-Verlierer hielt nicht an, konnte jedoch aufgrund des Kennzeichens ermittelt werden. Es wird davon ausgegangen, dass er den Vorgang nicht bemerkt hat.

An dieser Stelle wird auf die Pflicht eines jeden Verkehrsteilnehmers hingewiesen, jedes zu benutzende Fahrzeug im Winter auf die Verkehrssicherheit und Freiheit von Schnee und Eis zu überprüfen.



Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.