Aus dem Polizeibericht – DNA überführt den Täter

Vier Zweiraddiebstähle - Diebesgut jeweils in der Nähe wieder aufgefunden

Noch keine heiße Spur hat die Polizei zu vier Rollerdiebstählen, die alle in der vergangenen Woche, im Zeitraum von Mittwoch bis zum Auffinden am Donnerstag beziehungsweise Freitag, 17. Bis 19. August, verübt worden sind.
Bei den Diebstählen ist an den betreffenden Zweirädern jeweils ein Schaden von mehreren hundert Euro entstanden. Nach einer Spurensicherung wurden die Vehikel an ihre Eigentümer wieder zurückgegeben.
Die ersten beiden Roller, ein gelber der Marke Agility und eine schwarze Piaggio, sind am Mittwoch aus der Geldersheimer Straße weggekommen. Drt Dieb fuhr damit aber nicht weit. Nach dem Kurzschließen fuhr es sozusagen nur ums Eck, um sie in der Euerbacher Straße schnell wieder abzustellen. Bei einem Zweirad war nun die Front erheblich beschädigt, bei dem anderen wurde die Sitzbank abgerissen. In einiger Entfernung davon fanden die Beamten zwei herrenlose Helme. Deren Besitzer sind derzeit noch unbekannt.
Vermutlich ebenfalls von Mittwoch auf den Donnerstag verschwand ein weiterer Roller, dieses Mal ein schwarzer vom Hersteller Yiying, der am Anwesen Hermann-Barthel-Straße 13 versperrt abgestellt war. Das Diebesgut konnte kurzgeschlossen und mit leichteren Beschädigungen später am Sportplatz der Euerbacher Straße wieder aufgefunden werden.
Ebenfalls im Stadtteil Bergl verschwand im gleichen Tatzeitraum auch noch ein vierter Roller, eine silberne Aprilia. Sie wurde vom Eigentümer zuletzt am Donnerstagabend vor dem Haus, Am Wasserturm 6, gesehen. Am Freitagmorgen war sie verschwunden.
Der Bestohlene konnte sein Vehikel nach einer Absuche selbst am Freitagvormittag in der Straße „Am Herroth“ wieder auffinden. Auch hier waren durch den Diebstahl einige Beschädigungen am Gefährt entstanden.

Wer sachdienliche Hinweise zum Verschwinden der vier Roller machen kann wird gebeten, sich bei der Schweinfurter Polizeiwache zu melden.


-Nachtrag Täterermittlung - DNA überführt ihn

Ein der Polizei nicht gänzlich unbekannter 18-jähriger Schweinfurter konnte zwischenzeitlich zumindest für einen der begangenen Rollerdiebstähle tatnachweislich ermittelt werden. Wegen der ähnlichen Vorgehensweise auch bei den weiteren Diebstählen, in der Polizeisprache auch modus operandi genannt, dürfte er auch für diese mit höchster Wahrscheinlichkeit in Frage kommen.
Bei den durchgeführten Spurensicherungen konnte unter anderem auch sogenanntes DNA-Material gesichert werden. Ein Abgleich mit der bayernweiten Datenbank im Landeskriminalamt führte nun gestern zu dem Tatverdächtigen.
Nach den weiteren jetzt noch durchzuführenden Maßnahmen wird der Beschuldigte demnächst wegen der vier Rollerdiebstähle bei der Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht werden.


Zwei Mal kurze Unaufmerksamkeit ausgenutzt - zwei Diebstähle

Gleich zweimal schlugen bisher unbekannte Diebe am gestrigen Donnerstag zu und brachten die Opfer um ihr Erspartes. In beiden Malen nutzten die Täter dabei eine kurze Unaufmerksamkeit ihrer Opfer aus.

Die erste Tat ereignete sich auf dem großen Kundenparkplatz des Marktkaufs in der Carl-Benz-Straße.
Ein älteres Ehepaar belud gegen 10 Uhr ihren VW Touran mit den zuvor getätigten Einkäufen.
Die Handtasche lag dazu auch im Einkaufswagen.
Während des Umladevorgangs vom Einkaufswagen in den Kofferraum des Autos ergriff sich jemand, von den beiden älteren Herrschaften unbemerkt, die Handtasche und verschwand damit.
Neben den üblichen Plastikkarten, wie Führerschein, Personalausweis und Krankenversicherungskarten, fehlt jetzt auch das im ebenfalls mitentwendeten Geldbeutel befindliche Bargeld von geschätzten 200 Euro.

Der andere Fall spielte sich in einem Geschäft am Roßmarkt ab.
Um die Mittagszeit hielt sich ein 76-Jähriger dort auf, um Kopien zu machen. Während des Kopiervorgangs ging er zur Kasse, um zu bezahlen. Dabei legte er seine schwarze Ledergeldbörse daneben ab. Als er sich einmal kurz umdrehte, um nach dem Kopierer zu sehen und die Verkäuferin ebenfalls abgelenkt war, klaute ein Unbekannter oder eine Unbekannte in den paar Sekunden den bei der Kasse liegenden Geldbeutel.
Weil das Geschäft zu dieser Zeit stark frequentiert war und sich eine größere Kundenanzahl hier aufhielt, fiel dem Opfer kein Verdächtiger auf.
Seine Geldbörse war aber wie vom Erdboden verschluckt.
Neben den diversen Plastikkarten fehlt ihm jetzt natürlich explizit das Bargeld in einer Höhe von rund 80 Euro.


15-Jähriger stiehlt Alkohol

Wegen eines Ladendiebstahls wird sich demnächst ein 15-Jähriger vor dem Jugendrichter verantworten müssen.
Der Schüler ist am Donnerstagnachmittag in einem Discounter am Heckenweg von einem aufmerksamen Angestellten dabei beobachtet worden, wie er eine Flasche Wodka in seinen Rucksack steckte. Als er die Kassenzone ohne Bezahlung verlassen hat, wurde er angehalten und kurz darauf der benachrichtigten Polizei übergeben.
Nach dem Abschluss der Sachbearbeitung ist der Junge an einen Erziehungsberechtigten überstellt worden.
Eine Anzeige geht nun an die Staatsanwaltschaft und das zuständige Jugendamt wird ebenfalls informiert werden.

Verkehrsgeschehen:


Unfallfluchten - Zeugenaufrufe

-Aus der Mozartstraße 21 ist eine Unfallflucht gemeldet worden.
Zwischen Mittwoch, 20.20 Uhr und Donnerstag, 15.20 Uhr, stand hier ein weißer Peugeot 308.
Als die Besitzerin zurückkam, stellte sie einen frischen Streifschaden an der linken hinteren Autoseite fest.
Vom Verursacher und seinem Fahrzeug liegen noch keinerlei Hinweise vor.
Die nun fälligen Reparaturkosten werden auf 1000 Euro geschätzt.


-Auf der Parkfläche der Rudolf-Diesel-Straße 14a hat sich ebenfalls eine Unfallflucht zugetragen. Hierbei sind ebenfalls rund 1000 Euro Schaden entstanden.
Zwischen 18 und 20.15 Uhr parkte dort ein weißer 3er BMW.
Bei der Rückkehr zum Pkw stellte der Nutzer einen Streifschaden an der hinteren Stoßstange linksseitig fest.
Auch hier war vom Verursacher weit und breit nichts zu sehen.


-Ebenfalls auf ungefähr 1000 Euro wird der Schaden beziffert, der bei einer dritten Unfallflucht entstanden ist.
In diesem Fall parkte ein weißer Toyota Yaris auf dem Parkplatz der Diskothek Diamond in der Kettelerstraße in Oberndorf.
Dort stand das Auto am Donnerstag, im Zeitraum zwischen 17 und 18.30 Uhr.
Bei der Rückkehr zum Toyota stellte die Nutzerin Kratzspuren im Lack auf Höhe der B-Säule fest.
Ohne der gesetzlichen Meldepflicht nachzukommen, hat sich der Unfallverursacher auch in diesem Fall unerkannt von der Unfallstelle entfernt.


Fahrradfahrer zieht den Kürzeren

Bei einem Unfall am Donnerstagmorgen ist ein beteiligter Radfahrer vom Rettungsdienst vorsorglich in ein Schweinfurter Krankenhaus weggebracht worden. Der Blechschaden wird auf 500 Euro geschätzt.
Gegen 7 Uhr fuhren der 38-jährige Pedalritter auf dem Radweg und eine 47-Jährige mit ihrem VW Touran, auf der Europa Allee in Richtung Grafenrheinfeld.
Als der Radfahrer die Brüsselstraße überqueren wollte, fuhr die Autofahrerin zeitgleich aus dem Verkehrskreisel in Richtung Brüsselstraße aus.
Dabei übersah sie ihn und stieß mit ihm zusammen. Der Mann kam dabei zu Sturz. Bei der Unfallaufnahme machte er leichte Schmerzen an einem Bein geltend.
Jetzt ermittelt die Polizei wegen fahrlässiger Körperverletzung bei einem Verkehrsunfall gegen die 47-jährige Landkreisbewohnerin.



Aus dem Landkreis


Verkehrsgeschehen:


Unfallflucht - Zeugenaufruf
Sömmersdorf

Nach einer Unfallflucht am Mittwoch, 28, September, beklagt die Gemeinde Euerbach jetzt einen Schaden von rund 400 Euro.
Zwischen 10.45 und 13.10 Uhr ist eine vor der Anschrift „Am Münsterholz 9“, in Sömmersdorf stehende Straßenlaterne letzte Woche angefahren worden, so dass sie jetzt schräg in der Landschaft prangert.
Vom Verursacher uns seinem Vehikel ist bis dato noch nichts bekannt.
Hinweise dazu nimmt die Gemeinde oder die Polizei in Schweinfurt entgegen.



Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt, unter der Rufnummer 09721/202-0, um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.