Aus dem Polizeibericht: Brennender Traktor entzündet Feld

Im Flurstück Stöckofen der Gemeinde Hambach, in der Verlängerung der Zeller Straße, hat am Montagmittag ein Traktor auf einem Feld gebrannt. Durch das schnelle Einschreiten der alarmierten Wehren konnte ein Übergreifen des anschließend in Brand geratenen Feldes auf weitere Grundstücke verhindert werden. Derzeit wird ein technischer Defekt als Auslöser des Bulldogbrandes vermutet.
Gegen 12 Uhr war ein 31-Jähriger mit Mäharbeiten auf seinem Feld beschäftigt. Plötzlich schoss eine Stichflamme aus dem Motorraum des 38 Jahre alten Fendt Traktors empor. Schon kurz darauf fingen immer mehr Teile der Maschine zu brennen an. Der Fahrer konnte unverletzt absteigen und sich in sichere Entfernung davon bringen.
Die alarmierten Wehren aus Hambach, Dittelbrunn, Maibach und Pfändhausen waren anschließend mit zirka 30 Einsatzkräften vor Ort und konnten den Vollbrand löschen. Rund 30 Quadratmeter des umliegenden Feldes brannten ebenfalls schon und konnte noch rechtzeitig eingedämmt werden, bevor es sich noch weiter ausbreitete.
Derzeit wird von einem technischen Defekt an der alten Arbeitsmaschine ausgegangen. Die Schadensschätzung beläuft sich nach derzeitigem Kenntnisstand auf 7500 Euro.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.