Aus dem Polizeibericht – arabisch aussehende Männer stibitzen Verkäuferin ihr Smartphone

Mobiltelefon in Geschäft gestohlen - Ablenkungstrick -

Den Diebstahl ihres Mobiltelefons im Wert von 650 Euro meldete am Montagnachmittag die Angestellte eines Geschäftes in der Straße „Graben 19“. Von den beiden vermeintlichen Tätern konnte sie eine relativ gute Beschreibung abgeben. Nach ihnen sucht jetzt die Polizei.
Gegen 16.45 Uhr betraten zwei arabisch aussehende junge Männer den Erotikshop. Sie hielten sich überwiegend im Bereich des Kassentresens auf. Dabei verwickelten sie die Verkäuferin in ein Gespräch, jedoch in einer für sie total unverständlichen Sprache. Einer der Männer wedelte dabei auch noch die ganze Zeit mit einem Bündel Geld vor ihr herum.
Nachdem sie den Unbekannten zu verstehen gab, dass sie sie nicht verstehen würde, verließen die kurz darauf das Geschäft wieder.
Gleich darauf stellte die Frau fest, dass ihr goldfarbenes Samsung Galaxy S 7 nicht mehr neben der Kasse unter der Theke lag.
Als sie jetzt sofort nach draußen ging, konnten sie die Trickdiebe nicht mehr sehen.
Beschreibung:
Arabisch aussehend, zirka 17 Jahre alt, 170 Zentimeter groß und schlank; bekleidet mit schwarzer Hose, dunkler Jacke und schwarzen Schuhen
Arabisch aussehend, zirka 17 Jahre alt, 170 Zentimeter groß und schlank; bekleidet mit Bluejeans, dunkler Jacke und schwarzen Schuhen


Verkehrsgeschehen:


Unfall mit einer leichtverletzten Person

An der Kreuzung der Elsa-Brändström- zur Konrad-Adenauer-Straße ist es am Montagnachmittag zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem eine Beteiligte leichte Verletzungen erlitten hat. Der Rettungsdienst nahm die Frau zu weitergehenden Untersuchungen in eine Klinik mit.
Gegen 14.45 Uhr missachtete ein 55-Jähriger aus dem Landkreis Bad Kissingen mit seinem Fiat Stilo an der Kreuzung die Vorfahrt einer 71-jährigen Schweinfurter Peugeot 206 Lenkerin. Auch noch ein in letzter Sekunde unternommener Ausweichversuch des Unfallverursachers konnte den Zusammenprall der beiden Autos nicht mehr verhindern.
Die leichtverletzte Rentnerin wurde vom Rettungsdienst an der Unfallstelle erstversorgt und danach mitgenommen.
Der Blechschaden wird auf 9000 Euro geschätzt.


Auffahrunfall mit einer Leichtverletzten

Bereits am Montagvormittag ereignete sich in der Niederwerrner Straße, Höhe zur Euerbacher Straße, ein Auffahrunfall, bei dem zwei Personen leicht verletzt worden sind und ein Gesamtschaden von zirka 12 000 Euro entstanden ist.
Kurz vor 9 Uhr hielt eine 40-jährige Landkreisbewohnerin hier bei „rot“ an der Lichtzeichenanlage ihren Toyota Aygo an.
Ein nachfolgender 84-Jähriger mit seinem Peugeot 207 gab an, von der tiefstehenden Sonne geblendet worden zu sein, so dass er die anhaltende Frau nicht bemerkte. Deshalb fuhr er ungebremst auf den Toyota auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Pkw der Frau in die Kreuzung regelrecht hineinkatapultiert.
Wegen Übelkeit und Kopfschmerzen wurde für die 40-Jährige der Rettungsdienst angefordert, der sie danach in ein Krankenhaus mitnahm.
Das Auto des Unfallverursachers war dermaßen deformiert, dass ein Abschleppdienst anrücken musste. Der Toyota blieb fahrbereit.



Aus dem Landkreis


Kleiner Brand auf dem Kompostplatz
Schwebheim

Auf dem Kompostplatz der Gemeinde im Grettstadter Weg ist es am Montagnachmittag zu einem kleinen Brand gekommen.
Die Floriansjünger Schwebheim, mit vier Mann im Einsatz, hatten die Sache aber relativ schnell unter Kontrolle.
Gegen 16.50 Uhr kam es an einem Haufen mit Gartenabfällen zu dem Brand. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand wird als Auslöser heiße Asche angenommen, die offensichtlich jemand hier aufgeschüttet hat.
Derzeit liegen noch keinerlei Hinweise zu dieser Person vor.
Ein Sachschaden ist nicht entstanden.


Kabel gestohlen
Schwebheim

Von einer Rohbau-Baustelle ist ein Diebstahl zur Anzeige gebracht worden.
Demnach entwendete ein Unbekannter diverse Kabel, die er zuvor von mehreren Kabeltrommeln abgeschnitten hat.
Zudem wurden am Nebenanwesen ebenfalls noch ein Kupferkabel entwendet.
Der Diebstahl spielte sich in der Nacht von Sonntag zum Montag ab.
Die Tatörtlichkeiten lauten auf Sonnenweg 6 und 7.
Der Gesamtschaden beträgt rund 750 Euro.


Verkehrsgeschehen:


Unfallflucht - mit der Bitte um einen Zeugenaufruf
St. 2270, Schwanfeld - Theilheim

Am Donnerstagnachmittag hat sich auf der Staatsstraße 2270 zwischen Schwanfeld und Theilheim eine Unfallflucht ereignet.
In diesem Zusammenhang sucht die Polizei nun ein Fahrzeug, bei dem aller Wahrscheinlichkeit nach der linke Außenspiegel beschädigt sein muss.
Weiterhin werden natürlich auch noch weitere Zeugen des Unfalles gesucht.

Gegen 18.10 Uhr fuhr eine Kia Rio Lenkerin in einer Fahrzeugkolonne von Schwanfeld in Richtung Theilheim. In einer leichten Rechtskurve unmittelbar vor Ende des Waldstücks kam der Kolonne ein Fahrzeug entgegen.
Dessen Fahrer kam dabei leicht auf die Gegenfahrbahn und es erfolgte ein sogenannter Spiegelklatscher -Außenspiegel versus Außenspiegel- mit dem linken Außenspiegel des Kia Rio.
Auf Grund der Kolonnenfahrt konnte die Geschädigte nicht sofort anhalten, sondern kehrte nach wenigen Minuten an die Unfallstelle zurück. Hier war der Unfallverursacher nicht mehr anzutreffen. Er hatte bereits sein Heil in der Flucht gesucht.
Der Schaden am Kia beträgt mehrere hundert Euro.


Vorfahrtsverletzung mit Blechschaden
Gochsheim

Auf rund 5500 Euro wird der Blechschaden beziffert, der bei einem Verkehrsunfall am Montagvormittag in der Frankenstraße entstanden ist.
Dazu kam es, als gegen 10.30 Uhr eine 72-Jährige mit ihrem Opel Astra von der Frankenstraße nach links in die Mozartstraße abbiegen wollte.
Aus bisher nicht bekannten Gründen übersah sie eine in diesem Moment entgegenkommende 26-Jährige in ihrem Ford Fiesta.
Beide Fahrzeuge wiesen nun erhebliche Schäden an ihrer jeweiligen Fahrzeugfront auf.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.