Aus dem Polizeibericht – Angefahren und Abgehauen

Gestohlen

Gestern in einem kurzen Zeitfenster, und zwar zwischen 11.50 und 12.00 Uhr, wurde einer 43-jährigen Geschädigten aus ihrer Handtasche ihr Geldbeutel gestohlen. Die Tasche, welche im Klassenzimmer einer Schweinfurter Grund- und Mittelschule abgestellt war, wurde nur 10 Minuten aus dem Blick gelassen. Allerdings stand die naheliegende Glastür zu einem öffentlichen Weg offen, so dass der bislang unbekannte Täter vermutlich diese Gelegenheit nutzte.

Ebenfalls ein Langfinger war am vergangenen Samstag zwischen 09.30 und 10.15 Uhr unterwegs. Während dieser Zeit hatte die 51-jährige Geschädigte ihren weißen Pkw in der Straße Mainaussicht geparkt und nicht verschlossen. Diesen Umstand nutzte ein bislang noch unbekannter Täter und entwendete aus dem im Beifahrerfußraum abgestellten Rucksack 15 Euro. Zeugen beobachteten die Tatausführung und gaben den Beamten der Polizeiinspektion Schweinfurt eine Täterbeschreibung. Die Ermittlungen laufen.

Auch ein Fahrrad wurde am gestrigen Montagmorgen entwendet. Das rote Bike im Wert von 500 Euro stand in der Niederwerrner Straße auf einem Fahrradabstellplatz mit einem Ringschloss gesichert abgestellt. Der unbekannte Täter machte sich zwischen 00.15 und 06.15 Uhr viel Arbeit und brach die Metallstange, an der das Rad angeschlossen war, aus der Verankerung.


Verkehrsgeschehen:


Angefahren und Abgehauen

Das Fahrzeug einer 43-Jährigen stand zwischen dem 18.04.18, 22.00 Uhr, und dem darauffolgenden Freitag, 09.00 Uhr, im Parkhaus Am Oberen Marienbach. Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer hat während dieser Zeit den schwarzen Audi der Geschädigten vermutlich beim Ein- oder Ausparken touchiert und entfernte sich dann, ohne die Feststellung seiner Personalien zu ermöglichen. Er hinterließ einen Sachschaden von circa 500 Euro.

Auch ein in der Straßburgstraße abgestellter Lkw-Anhänger wurde vermutlich durch einen anderen Lkw beschädigt. Der Krone-Anhänger eines 48-jährigen Geschädigten stand, allerdings bereits vom 17.03.2018 bis zum 04.04.2018, ordnungsgemäß am Straßenrand geparkt. Ermittlungsansätze liegen möglicherweise in der vorhandenen Videoüberwachung einer nahegelegenen Tankstelle. Die Beamten der Polizeiinspektion Schweinfurt haben die Ermittlungen aufgenommen.

In der Franz-Schubert-Straße kam es ebenfalls zu einer Unfallflucht. Der rote Kia eines 65-jährigen Geschädigten wurde am vergangenen Samstag zwischen 12.30 und 13.00 Uhr durch einen unbekannten Verkehrsteilnehmer vermutlich beim Ein- oder Ausparken beschädigt. Sachschaden in Höhe von 1.000 Euro entstand.

Der graue Opel einer 80-jährigen Geschädigten war zwischen dem 20.04.18, 21.00 Uhr, und Sonntag, 15.00 Uhr, am Bahnhofsplatz abgestellt. Ein Unbekannter touchierte die Heckstoßstange und hinterließ einen Sachschaden von circa 1.250 Euro.


Sachschaden verursacht

Einen Sachschaden in noch unbekannter Höhe verursachte am Montagabend gegen 21.00 Uhr ein 18jähriger Mann mit seinem BMW 316 i.
Der junge BMW-Fahrer wollte von der Hahnenhügelbrücke kommend in die Ernst-Sachs-Straße einbiegen, verlor in dieser Linkskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug und stieß gegen den Bordstein und im Anschluss an die Hausmauer eines Anwesens in der Ernst-Sachs-Straße. Der Schaden am BMW beläuft sich auf ca. 3500,-- Euro. Der Geschädigte des Anwesens muss noch ermittelt werden. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.


Rotlicht missachtet

Bereits am Sonntagabend ist es an der Kreuzung Niederwerrner Straße/Franz-Schubert-Straße zu einem Verkehrsunfall gekommen.
Eine 77jährige Frau befuhr mit ihrem Audi A3 die Niederwerrner Straße stadtauswärts und passierte unter Missachtung des Rotlichts die Kreuzung Franz-Schubert-Straße. Gleichzeitig bog eine 29jährige mit ihrem Honda Accord von der Niederwerrner Straße stadteinwärts fahrend nach links in die Franz-Schubert-Straße ab. Hier kam es zum Zusammenstoß mit dem Audi A3. Glücklicherweise wurde keine der Pkw-Fahrerinnen verletzt. Sachschaden entstand jedoch in Höhe von mindestens 17000,-- Euro.


Beim Abbiegen Radfahrer übersehen

Eine Leichtverletzte und geringer Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalles am Montagmorgen in der Gunnar-Wester-Straße. Beim Ausfahren aus dem Parkplatz neben der Friedrich-Rückert-Volksschule übersah ein 32jähriger Pkw-Fahrer die von links kommende, auf dem Radweg der Gunnar-Wester-Straße stadteinwärts fahrende Radfahrerin und erfasste diese. Die 42jährige Radlerin zog sich durch den Zusammenstoß mehrere Schnitt - und Schürfwunden am rechten Bein zu und wurde mit dem Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht. Ihr Rad, an dem geringer Sachschaden entstand, wurde durch den Ehemann am Unfallort abgeholt. Der Pkw des 32jährigen VW Passat-Fahrers blieb unbeschädigt.




Aus dem Landkreis


Schwebheim

Zerkratzt

Gleich zwei Mal wurde der Seat eines Geschädigten angegangen.
Die erste Tatzeit liegt am vergangenen Freitag zwischen 06.00 und 16.00 Uhr. Hier hat ein Unbekannter die Motorhaube zerkratzt, während das Fahrzeug im Wahlweg geparkt stand. In der gleichen Straße geparkt, jedoch erst am gestrigen Montag zwischen 06.00 und 16.00 Uhr, „verzierte“ jemand die Beifahrerseite des weißen Pkw.


Verkehrsgeschehen:


Geldersheim

Weggerutscht

Ein 51-jähriger Krad-Fahrer war gestern gegen 16.45 Uhr mit seinem Bike auf der Bundesstraße 303 auf Höhe Geldersheim unterwegs. Er kam nach rechts von der Straße ab und rutschte in den Graben. Glücklicherweise wurde er nicht verletzt, an der Harley Davidson entstand allerdings Sachschaden in Höhe von 5.000 Euro.



Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.