„Anja vor Ort“ in Werneck

Intensive Diskussion zu Städtebau, Sicherheit und Asylpolitik zwischen Cappuccino und Aperol-Spritz: Auf Einladung des CSU-Ortsvorsitzenden Jürgen Schmee sowie des JU-Ortsvorsitzenden Moritz Rottmann stellte sich die CSU-Bundestagsabgeordnete Dr. Anja Weisgerber zwei Stunden lang den Fragen der Bürgerinnen und Bürger in Werneck. (Foto: CSU Werneck)
„Anja vor Ort“ hieß es in der Mocca-Espresso-Bar in Werneck. Zwei Stunden lang stand die CSU-Bundestagsabgeordnete Dr. Anja Weisgerber den Bürgerinnen und Bürgern Rede und Antwort. „Bei meinem neuen Konzept gibt es am Anfang nur eine ganz kurze persönliche Vorstellung von mir. Dann stehen die Anliegen der Menschen vor Ort Mittelpunkt“, betont Weisgerber.
In Werneck entwickelte sich eine intensive Diskussion zum Thema Innenortentwicklung und lebendige Ortskerne. Anja Weisgerber, im Bundestag Sprecherin der CSU für Baupolitik, stellt die Städtebauförderung als ein Instrument von vielen vor: „Die Städtebauförderung hat in den vergangenen Jahrzehnten viel zur positiven Entwicklung unserer Städte und Gemeinden beigetragen. Im Jahr 2017 fließt mehr als eine Milliarde Euro aus dem Bundeshaushalt in dieses Förderprogramm“, zeigt sich Weisgerber stolz.
Dass die Gelder auch vor Ort ankommen, erklärte Wernecks Bürgermeisterin Edeltraud Baumgartel: „Dank der Städtebauförderung konnten wir die Ortsmitte von Werneck neu gestalten.“ So sind in die Neugestaltung des Balthasar-Neumann-Platzes rund 905.000 Euro und in die Umgestaltung der Kreuzung am Julius-Echter-Platz rund 540.000 Euro aus dem Fördertopf geflossen.
Auch aktuelle politische Entscheidungen zur Inneren Sicherheit und Asylpolitik sowie die Zusammenarbeit zwischen Europa und den USA unter dem neuen Präsidenten Trump wurden von den Teilnehmern zwischen Cappuccino und Aperol-Spritz rege diskutiert. Das neue Format „Anja vor Ort“ wird in den kommenden Monaten in vielen Orten im Wahlkreis Schweinfurt-Kitzingen fortgesetzt.
Daneben wir auch „Anja direkt“ fortgeführt. Wer sich mit fünf oder mehr Personen zusammentut, kann die Bundestagsabgeordnete zu einem Gespräch nach Hause, ins Vereinsheim, an den Stammtisch oder zum Kaffeeklatsch einladen. Interessierte Bürger können einen Termin mit dem Wahlkreisbüro von Anja Weisgerber vereinbaren: Telefon 09723/934370, anja.weisgerber@bundestag.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.