Altmain-Sporthalle erlebte zwei hochkarätig besetzte Junioren-Turniere – Stuttgarter Kickers als Doppel-Turniersieger

Grafenrheinfeld (red). Gleich zwei hochklassige Junioren-Turniere erlebte die Altmain-Halle. Zunächst traten die U 13 Junioren beim Beständig-Cup an. Sie wurden von Bürgermeisterin Sabine Lutz persönlich begrüßt. Mit dem FC Ingolstadt über die Greuther Fürther, Offenbacher Kickers und vielen weiteren namhaften Vereinen bis hin zum FC 05 Schweinfurt, dem Lokalmatador zeigten diese talentierten Jungs ausnahmslos attraktiven Fußball. Individuelle Einzelleistungen, sehenswerte Kombinationen, herrliche Tore, hervorragende Torwart-paraden und klasse Solos ließen auch die Scouts von verschiedenen Erst- und Zweitligavereinen wie z.B. von Bayern München, Eintracht Frankfurt, FC- Ingolstadt und 1860 München, die unter den Zuschauern anwesend waren staunen und ihre Notizen machen, wie Organisationsleiter Suat Tuncer, Scout des Nachwuchsleistungszentrum vom FC Ingolstadt und Mitarbeiter des Autohauses Beständig, verriet.
Cup-Sieger wurden die Stuttgarter Kickers, die im Finale den FC Ingolstadt mit 2:1 besiegten, Rang drei belegten die Greuther Fürther und der FC 05 Schweinfurt landete auf Platz sieben. Außerdem wurde Tim Stütz vom FC- Schweinfurt 05 zum besten Torwart des Turniers gekürt. U-13 Junioren Trainer Klaus Zehe, der mit seiner Truppe bereits zehn Turniere bestritt und noch sechs weitere werden folgen, zeigte sich nicht unzufrieden, denn seine Jungs können „nur dazulernen und Erfahrungswerte sammeln“. Alexandro Azevedo von den Stuttgarter Kickers wurde zum besten Spieler des Turniers gewählt.
Der Kruppa-Cup am darauffolgenden Tag richtete sich speziell an U-14-Kicker. Auch hier trat eine ganze Reihe von Teams aus der höchsten deutschen Spielklasse an und auch hier waren Scouts u. a. von FC Ingolstadt, RW Erfurt, 1860 München und von Bayern München anwesend. Hier gewannen die Stuttgarter Kickers das Finale gegen den FC Carl-Zeiß-Jena mit 2:1. Rang drei ging an den FC Magdeburg nach Neunmeterschießen gegen den 1. FC Nürnberg (7:5).
Mit Nordbayernkoordinator Michael Urbanski konnte Cheforganisator Peter Kruppa und der ihn unterstützende TSV Aubstadt ganz hohe Fußball-Prominenz begrüßen. Am 19. Januar 2019 wird es eine Neuauflage geben, verriet Peter Kruppa schon einmal. Mit Hansa Rostock liegt auch schon die erste feste Zusage vor.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.