2000 + 750 = 6250 Euro

Scheck "Ronald McDonald-Haus: v.l.n.r.: die "Helfen macht Spaß-Kids" Selina, Lena, Maike, Alois, Charlotte, Jana und Max, (Foto: Fotograf: Johannes Rupprecht)
Spenden an das "Ronald McDonald"- und "Agnes-Sapper"-Haus

Mit den 2000 Euro für das "Ronald McDonald-Haus" in Erlangen und 750 Euro fürs "Agnes-Sapper-Haus in Würzburg beendete die "Eigenheimervereinigung Schraudenbach e.V." ihre diesjährige Spendenaktion. Wer nun meint, dass die "Schraudenbacher Eigenheimer" nicht rechnen können, sieht sich getäuscht, denn mit diesen 2750 Euro wurde 2016 die Spendensumme von 6250 Euro erreicht.
Traditionell erhält das "Ronald McDonald-Haus" in Erlangen wieder einen großen Spendenbetrag. Mit 2000 Euro wurde zum ersten Mal auch die "Station Tanzbär" der Missio-Kinderklinik in Würzburg unterstützt. Je 750 wurden dem "Agnes-Sapper-Haus", der "Palliativstation" in Schweinfurt, und dem "Augustinus Missionswerk" zur Verfügung gestellt.
Das "Ronald McDonald-Haus", in unmittelbarer Nähe der Uni-Kinderklinik in Erlangen gelegen, ist seit 1995 für viele Familien mit schwerstkranken Kindern ein "Zuhause auf Zeit". Während der der oft monatelangen Behandlung der kranken Kinder können Eltern dort wohnen, Sorgen miteinander teilen, Erfahrungen austauschenund sind immer bei ihren Kindern. Auch können sie mal Tränen fließen lassen, denn bei ihren schwer kranken Kindern müssen sie Stärke beweisen. Alleine durch ihre Anwesenheit tragen sie nicht unerheblich zur Gesundung bei. Denn neben einer guten medizinischen Versorgung braucht ein krankes Kind seine Familie - denn nur sie kann in dieser schweren Zeit Liebe, Zuversicht und Geborgenheit schenken. Da die Eltern
Zum ersten Mal wurde auch das Agnes-Sapper-Haus in Würzburg unterstützt. Siggi Juhasz, der für einen wunderbaren Festausklang beim Eigenheimer Waldfest sorgte, gab die Anregung für diesen Spendenempfänger und verzichtete dafür auch auf seine Gage. Das "Agnes-Sapper-Haus" ist eine stationäre Übergangseinrichtung zur sozialen Rehabilitation. Sie bieten psychisch kranken Menschen die Möglichkeit, Perspektiven für die eigene Zukunft zu entwickeln und die dazu notwendigen Fertigkeiten zu erlangen. Das von den "Eigenheimer" überwiesene Geld soll insbesondere für Neuanschaffungen in der Musiktherapie verwendet werden.
Die "Eigenheimervereinigung Schraudenbach e.V." bedankt sich nochmals ganz ganz herzlich bei allen Gästen, "Sammy & Siggi, Sponsoren, insbesondere Oskar Fischer, und ihren treuen Helfern - ihr habt es wieder Gemeinsam geschafft, dass das Waldfest wieder rundum gelungen und erfolgreich war.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.