InKult-Dance ist größtes interkulturelles Tanzprojekt

Es ist das wohl größte interkulturelle und offene Tanzprojekt der Region - der InKult-Dance in Niederwerrn. Knapp 50 Jugendliche, darunter viele mit Fluchterfahrung, begeistern sich an neuartigen Tanzschritten und professioneller Choreographie. Umgesetzt von der Dance-Academy-Schweinfurt erleben die Jugendlichen das Gefühl einer großen Gemeinschaft. Als Kooperationspartner begleitet die Hugo-von-Trimberg Mittelschule die Aktion, deren Ziel es ist, junge Geflüchtete in eine Gemeinschaft aus Gleichaltrigen zu integrieren. Für Andreas Kaiser, Kommunaler Jugendpfleger und Jugendsozialarbeiter an Schulen, gibt es keinen besseren Kooperationspartner. Und auch Rektorin Ute Kempf bestätigt die große Integrationsleistung der Schule. Nicht umsonst sei man Pilotschule für die Einrichtung der Übergangsklassen im gesamten Landkreis gewesen. Gefördert und unterstützt vom Bezirksjugendring Unterfranken und der Aktion "Flüchtlinge werden Freunde" hat sich der InKult-Dance damit zum größten offenen Tanzprojekt im Schweinfurter Raum entwickelt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.