Erfolgsbilanz der Jugendarbeit in Niederwerrn

Über 12.300 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in Teilnehmer- und Besucherzahlen

Insgesamt 12.340 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene erreichte die Kommunale Jugendarbeit Niederwerrn in ihrem Berichtszeitraum 2016. Damit zählt die Jugendarbeit der Gemeinde zu den erfolgreichsten ihrer Art in Bayern.

Ausschlaggebend für den Erfolg waren die konsequente Arbeit in den Einrichtungen, die vielfältigen Angebote für Kinder und die zahlreichen Großveranstaltungen, wie Andreas Kaiser als Kommunaler Jugendpfleger betont. So habe man alleine beim Indoorspielplatz über 700 Teilnehmer erreicht.

In diesem Jahr hatte die Jugendarbeit zudem ein besonderes Jubiläum zu feiern. Zehn Jahre Streetwork in Niederwerrn. Zehn Jahre, in denen sich Streetworkerin Anke Ostermann eine besondere Stellung unter den Jugendlichen und in den Familien erarbeiten konnte. „Was ich darf, das darf nicht jeder“, fasste Ostermann ihre Beziehung zu den Jugendlichen zusammen.

Ein weiteres Standbein der Einzelfallhilfe ist die Jugendsozialarbeit an Schulen. Begleitung und konkrete Hilfen für Schülerinnen und Schüler zeichnen den Arbeitsbereich aus, den die Gemeinde als erste Landkreisgemeinde eingeführt hatte. Ein besonderes Augenmerk wurde im vergangenen Jahr auf präventive Projekte gelegt, wie auf die Themen Essstörungen und Migration.

Große Bedeutung innerhalb der gemeindlichen Jugendarbeit hatte auch im vergangenen Jahr die Pädagogische Arbeit mit Kindern. Der von Andrea Brosch verantwortete Arbeitsbereich erfreut sich ganzjährig großer Beliebtheit. Mit Unterstützung und großem Engagement der Vereine konnten in allen Schulferien fantastische Angebote gemacht werden, die hervorragend besucht waren.

Gemeinsam mit den Jugendbeauftragten Florian Negwer und Ralf Weißenberger bietet die Kommunale Jugendarbeit Niederwerrn seit Jahren und auch für die Zukunft verlässliche Ansprechpartner für Kinder, Jugendliche und Familien innerhalb der Gemeinde.

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.