Deutschlands beste Sportholzfäller gehen in Mellrichstadt auf die Zielgerade zur Deutschen Meisterschaft

Robert Ebner am Standing Block Chop. (Foto: privat)
Mellrichstadt/Dieburg, 17. Juli 2017 – Wo sonst Sportholzfäller aus aller Welt zu Äxten und Sägen greifen um zu trainieren, wird es am 30. Juli ernst. Auf dem Hainberg-Areal in Mellrichstadt findet der letzte von drei Ausscheidungswettkämpfen der STIHL TIMBERSPORTS® Series statt und zehn der besten deutschen Sportholzfäller kämpfen um die begehrten Tickets für die Deutsche Meisterschaft in Klingenthal.

Für zehn der besten deutschen Sportholzfäller geht es am 30. Juli in Mellrichstadt um alles oder nichts. Beim Rhön Cup haben die besten STIHL TIMBERSPORTS® Athleten des Landes auf dem Hainberg-Areal die allerletzte Chance, ihr Ticket für die Deutsche Meisterschaft am 19. August in Klingenthal zu lösen. Nur die zehn Sportler, die nach allen drei Ausscheidungswettkämpfen die meisten Punkte für das Gesamtklassement sammeln konnten, qualifizieren sich für das Saisonfinale und kämpfen im August um den wichtigsten nationalen Titel der STIHL TIMBERSPORTS® Series.

In diesem Jahr gastierte die Königsklasse im Sportholzfällen bereits mit dem Amarok Cup in Murrhardt und mit dem Elbauen Cup in Magdeburg. Bei beiden Wettkämpfen konnte sich Robert Ebner den Sieg sichern und gilt damit als einer der Topfavoriten für den deutschen Meistertitel. Vor spektakulären Kulissen kämpften Deutschlands beste Sportholzfäller um Bestzeiten und wichtige Punkte auf dem Weg zur nationalen Meisterschaft und kommen nun in das heimliche Mekka der Szene. Denn in Mellrichstadt gehen in jedem Jahr die größten Stars der STIHL TIMBERSPORTS® Series ein und aus, um sich auf dem offiziellen Trainingsstützpunkt auszutauschen, auf Wettkämpfe vorzubereiten und zu trainieren. Am 30. Juli fällt in der bayrischen Rhön nun die Entscheidung, wer das begehrte Ticket für die Deutsche Meisterschaft löst und am 19. August um den wichtigsten nationalen Titel im Sportholzfällen kämpft.

Spannende Wettkämpfe an einem besonderen Ort

„Ich freue mich sehr, dass wir in diesem Jahr noch einen zusätzlichen Cup auf dem Gelände des offiziellen Trainingsstützpunktes durchführen. Für die Sportler ist dieser Ort sozusagen ihr zweites Zuhause, sie kennen die Begebenheiten und fühlen sich wohl. Dass auf dem Stützpunkt in Mellrichstadt, wo sonst das Training im Fokus steht, nun ein wichtiger Ausscheidungswettkampf stattfindet, macht das Ganze so besonders. Hochspannung ist also garantiert“, freut sich Christin Rathke, Koordinatorin der deutschen STIHL TIMBERSPORTS® Series.

„Dass in diesem Jahr ein Ausscheidungswettkampf auf dem offiziellen Stützpunkt ausgetragen wird, freut mich sehr“, so Philip Vielwerth, Leiter des Trainingsstützpunkt in Mellrichstadt. „Wir haben vor Ort alles, was für einen Cup nötig ist und werden am 30. Juli für eine spannende Veranstaltung sorgen.“

Zehn Athleten werden beim Rhön Cup an den Start gehen und um Bestzeiten kämpfen. Mit dabei sind unter anderem Lokalmatador Steffen Graf aus Leutershausen sowie der Drittplatzierte des Elbauen Cups Lars Seibert und WM-Teilnehmer Stephan Odwarka. Spannung und großer Sport sind vorprogrammiert. Robert Ebner, letztjähriger WM-Teilnehmer und Sieger der ersten beiden Ausscheidungswettkämpfe, wird ebenfalls vor Ort sein. Als Co-Moderator führt der gebürtige Ottelmannshäuser das Publikum durch den Wettkampf.

Freier Eintritt

Der Rhön Cup findet am 30. Juli 2017 ab 14 Uhr auf dem Hainberg-Areal im Wiesentalgraben in Mellrichstadt statt. Der Eintritt ist frei.

STIHL TIMBERSPORTS® Series
c/o TAS Emotional Marketing GmbH
Christopher Borghorst
Max-Keith-Str. 66
45136 Essen

Tel. 0201 - 84224 278
Email: Christopher.Borghorst@tas-agentur.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.