Du musst dran glauben – Luther, Echter und Gerolzhofen

Wann? 05.06.2017 19:30 Uhr

Wo? Theater, 97447 Gerolzhofen DE
Gerolzhofen: Theater | 500 Jahre Reformation, 400. Todesjahr des Fürstbischofs und Gegenreformators Julius Echter.Ein Theaterstück:
Auf der Bühne werden die Menschen des späten 16. Jahrhunderts mit ihren Gedanken, Freuden und Sorgen lebendig. Woran müssen, woran wollen sie glauben: An die althergebrachte Lehre oder an die neue des Dr. Luther aus Wittenberg? Geschichte wird erlebbar und es zeigt sich die Bedeutung dieser Zeit radikaler Umbrüche für unsere Gegenwart.
Das Wandeltheater führt die Zuschauer zu vier verschiedenen Orten: zur Echtervogtei, Erlöserkirche, Stadtpfarrkirche und Spitalkirche. Der Zuschauer wählt beim Kauf seiner Eintrittskarte einen Startpunkt für die Rundreise aus. Da jede Inszenierung der vier Orte in sich abgeschlossen ist, spielt es keine Rolle, wo man alsBesucher in das Theater-Karussell einsteigt. Zwischen den Spielorten begleiten Schauspieler die Zuschauer. Sie weisen nicht nur den Weg, sondern verbinden auch mit Spielszenen das Geschehen auf den Bühnen. Musikalische und tänzerische Darbietungen sowie multimediale Einblendungen runden die Inszenierungen in den historischen Stätten und auf den Wegen ab. Am Ende, wenn jede Gruppe die vier Spielstätten besucht hat, kommen alle Zuschauer zur Abschluss-Szene im Spitalgarten zusammen. Finale im Spitalgarten, Julius Echter und Martin Luther: Der eine hat als Fürst und Bischof vor Ort zahlreiche, noch heute sichtbare Spuren hinterlassen. Der andere war nie persönlich in Gerolzhofen. Und dennoch entfaltete seine Theologie in Gerolzhofen eine beträchtliche, tiefgehende Wirkung – bis heute.
Termine sind am Donnerstag, 24. bis 28. Mai und am 1. bis 5. Juni jeweils um 19.30 Uhr.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.