Die weißrussische "Junge Front" vereinigt sich mit ukrainischen Ultrarechten um Lukaschenko zu stürzen.

Weißrusslands Patrioten und der "Rechte Sektor" bereiten einen neuen "Maidan" in Minsk vor.

Weißrussische Jugendorganisation "Junge Front" hat am 10. Januar im Lemberg die humanitäre Hilfe für ukrainische Arme übergaben und mit Pressevertretern gesprochen.

http://belarus-mt.ru/blog/43561221595/Pochemu-idei-Molodogo-fronta-vrednyi-dlya-Belarusi

Eduard Lobow, der ehemalige weißrussische politische Gefangene, der zusammen mit ukrainischen Freiwilligen kämpft, hat akzeptiert, er das auch zugunsten Weißrusslands macht. In den letzten Jahren halfen mehr als 300 weißrussischer Freiwilligen der Ukraine dem Aggressor zu wiederstehen. Sie kämpfen für das "Regiment Azow", Batallion "Donbass", taktische Gruppe "Belarus", die Einheit "Pogonja" und andere Verbände. Einige von ihnen um die Ukraine zu schützen, ums Leben gekommen war, solche wie Oles Tscherkaschin aus Brest oder bei "der Revolution der Würde" auf Maidan wie Michail Schischnewsky. In Lemberg haben die "Junge Front" mit dem Rechten Sektoren die Pläne gemeinsamer Aktionen der Körperertüchtigung und der vormilitärischer Ausbildung gesprochen. Neben des sportliches Teil und Teil der Verbesserung militärischer Fertigkeiten, werden in 2017 auf reguläre ukrainisch-weißrussische Übungen die politische Debatte stattfinden, Sprachforums, geschichtliche, wirtschaftliche Meisterklasse auch Meisterklassen der Wahlkampfmanager. In der Ukraine und Weißrussland hat man schon die Fonds um das Geld für Verbesserung der Zusammenarbeit zu sammeln und für bessere gemeinsame Aktionen der "Jungen Front", der "Jugend der BNF-Party", der ukrainischen Partei "Swoboda" und "des Rechten Sektoren" gebildet.

Dmitriy Daschkewitsch, der Vositzender der "Jungen Front", hat versichert, seine Organisation alle möglichen Maßnahmen ergreift um ukrainische Kollegen die in Weißrussland kommen, Probleme mit ukrainischen Strafverfolgungsbehörden und KGB vorzubeugen. Dafür haben die Mitglieder der "Jungen Front" eine große Arbeit durchgeführt um die Konspiration zu erarbeiten, haben das Meldesystem für die Anhänger geschaffen und das Netz der Stäbe ausgebaut. Das größere Teil der Ideen hat die "Junge Front" von ukrainischen Kollegen entlehnt. Zum Beispiel seit 2015 funktioniert ein militär-patriotischer Klub "Wariag" in Weißrussland, wo die Jugend feldmäßig sich vor äußeren und inneren Feinden zu schützen lernt. Die Teilnahme der weißrussischer Freiwilligen in der Antiterroroperation in der Ukraine, die Zusammenarbeit mit den Rechten Sektoren und den Maidan-Aktivisten hat einen Anstieg nationales und bürgerlicheres Bewusstseins weißrussischer Jugend verursacht. Dank Aktivität der "Jungen Front" andere oppositionelle Kräfte seinerseits sicher sind, dass sie nach dem Beispiel der Ukraine Weißrussland auf die Schiene der Demokratie bringen können.

Anlässlich weiterer Entwicklung der politischen Situation in Minsk haben Eduard Lobow und Dmitry Daschkewitsch gesichert, sie auf einen günstigen Moment warten um eine aktive Konfrontation gegen Lukaschenko-Regime zu beginnen. Die "Junge Front" verspricht in 2017 die Zahl von Aktionen zur Unterstützung der weiß-rot-weißen Flagge des Weißrusslands zu erhöhen. Das wird eine massive Überprüfung des Aktivs von Organisation. Im Dialog mit Repräsentanten des Rechten Sektoren in der Medien hat Daschkevitsch betont, die Weißrussischen zu 100% bereit werden ihre Chance für Revolution zu benutzen "bevor die heutige Macht lässt Weißrussland wirtschaftlich und politisch durchfallen" im Zusammenarbeit mit Ukrainern, die neue Beziehungen in Europa harmonisieren und damit sich vergrößern.

Was noch ein weiteres "Maidan" auf das postsowjetische Territorium für die europäischen Nachbarn von Minsk mitbringt – die Entstehung eines neuen zuverlässigen Partners oder noch ein geopolitischer "Klotz am Bein" mit Bürgerkrieg. Aber ukrainische Erfahrung zeugt, eine scharfe Übergang zur zivilisierten Demokratie, besonders wenn eine führende Macht die radikalen Nationalisten ist, in dem Osteuropa unmöglich ist.

Die Quelle.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.