BVB vor deutschem Clasico in Unform

Borussia Dortmund gegen den FC Bayern ist das Topspiel des Bundesligaspieltags. 3 Monate nach dem Duell im Supercup kreuzen die beiden deutschen Topvereine erneut die Klingen. Während sich die Bayern unter dem neuen, alten Coach Jupp Heynckes im Aufwind befinden, hat die Borussia mit einer Dauerkrise zu kämpfen. 

Die Trainer

Peter Bosz bestreitet sein erstes Ligaspiel gegen die Bayern, nachdem er im Supercup nach einem nervenaufreibenden Elfmeterschießen noch den Kürzeren gezogen hat. Im Vergleich zum Sommer befindet sich die Borussia jedoch in schlechterer Form und muss sich mit der Rolle des Underdogs zufrieden geben. Eine Rolle, in der sich der BVB gegen die Bayern jedoch immer wohlgefühlt hat. Jupp Heynckes hat schon 45 Spiele gegen den BVB auf dem Buckel und ist außerdem mit 5 Pflichtspielsiegen in seine vierte Episode bei den Bayern gestartet. Die derzeitige Form nach dem Rauswurf von Ancelotti spricht hier deutlich für die Bayern. 

Die Torjäger

Robert Lewandowski gegen Pierre-Emerick Aubameyang lautete das Duell im Toreschießen bereits letztes Jahr, wobei Aubameyang knapp die Nase vorn hatte. In der Bundesliga liegen beide derzeit gleichauf, nach Pflichtspieltreffern führt Aubameyang knapp (15:14), wobei Lewandowski hier konstanter trifft. Der Bayern-Torjäger ist jedoch nach einer kleinen Verletzung nicht topfit. Der Vorteil liegt hier also beim BVB. 
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.