Sportlich durch den Frühling - Erst aktiv, dann entspannen

Der Frühling zieht immer Menschen in die Natur. Sportlich aktiv zu werden, ist jetzt genau richtig. (Foto: Antranias | pixabay.com)
Er ist wieder da: Der Frühling. Die ersten Sonnenstrahlen erwärmen die Gewässer, die Fische werden aktiver, die Bäume und Pflanzen blühen langsam wieder auf und auch wir Menschen sind auch wieder voller Tatendrang. Viele zieht es für einen kleinen Spaziergang in den Park, wo die ersten Läufer ihre Runden drehen und die Radfahrer eine Tour meistern. Der Frühling ist eine ideale Jahreszeit, um viele Sportarten auszuüben.

Sport im Frühling
Zwischen März und April, wenn die Temperaturen langsam wieder ansteigen und auch die Winterzeit in die Sommerzeit umgestellt wird, sind wir deutlich aktiver als im Winter. Durch das warme Licht der Sonne produzieren wir weniger Melatonin, sodass wir „Frühlingsgefühle“ verspüren. Melatonin ist ein Hormon, welches wir bei Nacht ausschütten, damit der Körper zur Ruhe kommt und schlafen kann. Ein weiteres Hormon, welches eine wichtige Rolle spielt, ist Serotonin, auch als Glückshormon bekannt. Beide Hormonausschüttungen vereint ist es eine ideale Kombination, um im Frühling verschiedene Sportarten zu betreiben. Dadurch tun wir unserer Gesundheit nicht nur etwas Gutes, sondern auch unserer Seele. Sport im Frühling ist für uns gut.

Sportarten für draußen
Es gibt unterschiedliche Sportarten, die in der Natur betrieben werden können. Darunter zählen unter anderem folgende Sportarten:

• Fußball - Der Klassiker der deutschen Sportarten ist Fußball, welches im Frühling besonders gut ausgeübt werden kann. Die noch kühle Brise sorgt für einen guten Temperaturausgleich unseres Körpers.
• Volleyball - Wenn das Wetter die 20°C Marke erreicht hat, ist auch Volleyball eine gute Idee. Dadurch wird nicht nur das Mannschaftsgefühl verstärkt, sondern verbessert die Arm- und Beinmuskulatur.
• Golf und Minigolf - Ob mit dem Arbeitskollegen an einem frühen Nachmittag oder mit der Familie an einem gemütlichen Sonntag, Golf, egal ob Golf oder Minigolf, ist eine gute Wahl für den Sport im Frühling.
• Angeln - Das Sportangeln wird von Jahr zu Jahr immer beliebter und gewinnt vor allem immer mehr junge Mitglieder. Im Frühling ist das Angeln auf Weißfische gut zu meistern. An flachen Stellen halten sich die ersten Schleien, Brassen und sogar Karpfen auf. Ideal, um das Wochenende am See zu verbringen.
• Radfahren - Das Radfahren ist seit Jahrzehnten beliebt. Ob mit der ganzen Familie in den nächstgelegenen Tierpark oder mit Freunden an den See, das Radfahren ist für den Frühling eine gute Idee.
• Wandern - Während sich immer mehr junge Leute für das Wandern begeistern, zieht es die ältere Generation schon lange in die Berge. Ob das kleine Gebirge neben an oder die Dolomiten in Südtirol, „das Wandern ist des Müllers Lust“.
• Joggen - Seit einigen Jahren gewinnt das Joggen immer mehr Anerkennung. Für die einen ist es eine Qual, für die Anderen die pure Leidenschaft. Im Frühling liegen die Temperaturen genau richtig, um lange Strecken zu laufen.
• Fitness - Bekannt ist, dass die Amerikaner den Fitnesstrend nach Deutschland brachten. Zwar zieht es einige Menschen in das nächstgelegene Fitnessstudio, andere hingegen begeben sich in die Natur, um dort den Kraftsport auszuüben.

Wellness nach dem Sport
Nach dem Sport, egal wie anstrengend es auch war, ist eine Portion Entspannung ideal. Das fängt schon bei Dehnübungen an. Besonders bei Sportarten wie Radfahren, Joggen, Fußball, Volleyball und Fitness sind Dehnübungen unerlässlich. Nach den Dehnübungen sind auch Massagen eine gute Methode, um verspannte Muskeln zu lockern. Aber auch die erholsame Entspannung in der Sauna, ist im Frühling eine gute Möglichkeit für das Gleichgewicht der Seele. Dabei sollte immer darauf geachtet werden, genügend Flüssigkeit zu trinken. Erwachsene müssen zwei Liter am Tag trinken, bei sportlichen Aktivitäten noch mehr. Kinder und Jugendliche liegen knapp darunter. So können wir entspannen ohne am Ende des Tages von Kopfschmerzen und Übelkeit geplagt zu werden.

Alles miteinander vereinen

Sport und Wellness lässt sich gut miteinander vereinen, besonders wenn alles an einem Ort geschieht. Dafür ist ein Wellness Familienurlaub im Süden eine gute Wahl. Denn die zahlreichen Berglandschaften, frischen Wiesen und die Atmosphäre sorgen für eine Tiefenentspannung für Jung und Alt. Schon am frühen Morgen lockt das warme Sonnenlicht hinaus in die frische Natur und lädt zum Wandern, Radfahren, Golfen und Tennis spielen ein. Anschließend folgt die Entspannung in unmittelbarer Nähe, sodass die ganze Familie aktiv sein und zugleich entspannen kann.

Fazit
Der Frühling ist eine gute Jahreszeit, um die Laufsachen aus dem Schrank zu holen, das Fahrrad aus dem Keller zu tragen und die unterschiedlichsten Sportbälle aufzupumpen. Denn jetzt ist die Wetterlage genau richtig, um sportlich aktiv zu sein und anschließend in der Sauna oder im Massagestudio zu entspannen. Um alles auf einem Fleck zu haben ist ein Urlaub in der südlichen Region eine gute Idee. So kann die ganze Familie entspannen und von morgens bis abends aktiv sein.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.