Kauf eines Neuwagens

Ein Neuwagen bietet im Vergleich zu einem Gebrauchtwagen viele Vorteile. Der Wagen lässt sich nach Wunsch des Kunden individuell konfigurieren. Zudem bieten die meisten Autohersteller sehr lange Garantiezeiten an. Daher braucht sich kein Käufer eines Neuwagens Sorgen über kostspielige Reparaturen zu machen. Das ist auch ein Grund, weshalb die Anzahl von Neuzulassungen kontinuierlich steigt.

Der Kauf eines Neuwagens bedeutet aber auch, sehr viel Geld zu investieren. Dieses Geld sollte natürlich gut angelegt sein. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, sich im Voraus einige Gedanken über ein neues Fahrzeug zu machen. In diesem Ratgeber werden die wichtigsten Aspekte zum Thema Neuwagenkauf näher erläutert. Das kann vielleicht eine kleine Hilfe sein, damit es nicht zu einer Fehlinvestition führt.

Den finanziellen Spielraum überprüfen


Im ersten Schritt ist es erforderlich, die eigenen finanziellen Verhältnisse näher zu durchleuchten. Nur dann, wenn das eigene Budget bekannt ist, können weitere Planungen angestellt werden. Es ist zu prüfen, welcher Betrag sofort zur Verfügung stehen könnte. Das können unter anderem Ersparnisse oder kurzfristig kündbare Geldanlagen sein.

Aber auch das regelmäßige Einkommen spielt eine wichtige Rolle. Beim Kauf eines Neuwagens entstehen auch Folgekosten. Dazu gehören:

- Versicherung
- Kfz-Steuer
- Kraftstoff
- Wartung


Wenn genügend Barmittel vorhanden sind, ist alles kein Problem. Es gibt aber auch die Möglichkeit einer Finanzierung. Viele Hersteller bieten für einen Neuwagenkauf eine günstige Finanzierung an. Mitunter ist es jedoch günstiger, bei der eigenen Bank einen Ratenkredit zu wählen. Dadurch wird eine Barzahlung ermöglicht. Bei vielen Autohändlern lässt sich der Kaufpreis für einen Neuwagen bei einer Barzahlung verhandeln.

Die passende Fahrzeugart wählen


Welche Fahrzeugart passend ist, hängt von den individuellen Bedürfnissen ab. Wer einen sportlichen Fahrstil bevorzugt, kauft sich einen Sportwagen mit einer hohen Leistung. Soll mit dem Auto auch hin und wieder auf unbefestigten Straßen gefahren werden, ist ein Geländewagen mit Allradantrieb die bessere Wahl.

Für Familien eignet sich ein Kombi, ein Van oder ein SUV am besten. Diese Fahrzeuge bieten neben den fünf Sitzplätzen auch einen großen Kofferraum. Darin finden dann auch größere Einkäufe für die gesamte Familie Platz. Insbesondere die SUVs erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Diese Fahrzeuge ähneln Geländewagen. Im Innenraum bieten sie sehr viel Platz und gleichzeitig einen hohen Komfort. Daher eignen sie sich auch, um mit der ganzen Familie in den wohl verdienten Urlaub zu fahren.

Jeder, der nur ein Auto für die Stadt braucht, ist mit einem Kleinwagen bestens bedient. Mit einem Kleinwagen ist es deutlich einfacher, in der Stadt einen Parkplatz zu finden. Zudem sind diese Fahrzeuge sehr sparsam. Ein neuer Kleinwagen ist bereits für weniger als 10.000 Euro erhältlich.

Technische Auswahlkriterien


Nachdem die Art des Fahrzeugs feststeht, gibt es noch weitere Aspekte, die geklärt werden müssen. Eine wichtige Frage ist, ob es sich um einen Benziner oder ein Dieselfahrzeug handeln soll. Ein Neuwagen mit einem Dieselmotor ist in der Anschaffung etwas teurer als ein Auto mit Ottomotor. Dafür ist der Dieselkraftstoff etwas günstiger als Benzin. Jeder, der sehr viel fährt, kommt langfristig mit einem Dieselfahrzeug günstiger zurecht.

Neben den Otto- und Dieselmotoren gibt es aber auch noch weitere Antriebsarten. Für Fahrten in der Stadt eignen sich auch Elektroautos sehr gut. Diese sind sehr günstig im Unterhalt und zudem umweltfreundlich. Allerdings erreichen die meisten Modelle nur eine geringe Reichweite. Dann müssen sie wieder nachgeladen werden. Für längere Fahrten sind Elektroautos daher nicht so gut geeignet.

Sehr beliebt sind aber auch Hybridfahrzeuge. Diese sind sowohl mit einem Verbrennungsmotor als auch mit einem Elektroantrieb ausgestattet. Bei langsamer Fahrt in der Stadt treibt der Elektromotor das Fahrzeug an. Auf Bundesstraßen oder Autobahnen schaltet sich der Verbrennungsmotor ein. Dieser lädt dann auch nebenbei die Batterien für den Elektroantrieb auf.

Eine weitere günstige Alternative zu den konventionellen Antriebsarten sind Fahrzeuge, die mit Gas betrieben werden. Inzwischen steht ein weitverbreitetes Netz an Gastankstellen in ganz Europa zur Verfügung. Autogas ist in der Regel nur halb so teuer wie Benzin.

Schaltgetriebe oder Automatik?


Welche Antriebstechnik die beste ist, hängt von der jeweiligen Vorliebe ab. Einige Autofahrer bevorzugen eine manuelle Schaltung. Damit lässt sich der gewünschte Gang je nach Fahrsituation einlegen. Zudem ist auch eine sehr sportliche Fahrweise mit einem Schaltgetriebe möglich.

Es gibt aber auch viele Autofahrer, die den Komfort eines Automatikgetriebes zu schätzen wissen. Bei Fahrzeugen mit einem Automatikgetriebe braucht weder gekuppelt noch geschaltet werden. Dadurch kann der Motor beim Anfahren niemals abgewürgt werden. Zudem schaltet die Automatik den besten Gang für die jeweilige Situation.

Die schwierige Wahl der geeigneten Automarke


Ist das Budget für den Neuwagenkauf groß genug, dann steht eine riesige Auswahl an Automarken zur Auswahl. Je nach finanzielle Spielraum beginnt es mit einigen Premiummarken, wie Mercedes, BMW oder die Neuwagen von Audi. Es gibt aber auch einige günstige deutsche Automarken. Da wären unter anderem Opel und Volkswagen zu nennen. Zu der Volkswagen AG gehören auch die Marken Seat und Skoda. Diese Automarken werden zu günstigeren Preisen angeboten als vergleichbare Modelle von VW.

Wer nicht unbedingt ein deutsches Fabrikat möchte, kann auch auf ein französisches Fahrzeugmodell der Marke Renault, Peugeot oder Citroën zugreifen. Auch diverse asiatische Fahrzeugmarken, wie Nissan, Hyundai oder Toyota kommen infrage. Auch die asiatischen Hersteller bieten gut ausgestattete Autos zu relativ günstigen Preisen an.

Checkliste zur Vorbereitung eines Neuwagenkaufs


Da es einige wichtige Punkte bei der Planung zum Neuwagenkauf gibt, sollen diese noch mal in Form einer übersichtlichen Checkliste zusammengefasst werden:

- Finanzielle Möglichkeiten
- Art des Fahrzeugs
- Antrieb
- Innenausstattung
- Besondere Ausstattungsmerkmale


Anhand der finanziellen Möglichkeiten lässt sich feststellen, wie teuer das neue Auto sein darf. Bei der Art des Fahrzeugs geht es darum, ob es ein Kombi, ein Coupé oder vielleicht doch ein SUV sein soll. Zudem ist es erforderlich, eine geeignete Marke zu finden.

Bei der Innenausstattung geht es in erster Linie um die Art der Sitzbezüge. Sollen diese aus Textilien oder aus Leder sein? Auch die weiteren Ausstattungsmerkmale, zu denen unter anderem Sitzheizungen, Navigationsgeräte und elektrische Fensterheber gehören, sollten sorgfältig geplant werden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.